Search:

#TBT – The Beauty Thursday

Hausmittel gegen Sonnenbrand

Wenn statt gebräuntem Teint die krebsrote Haut das Resultat ist, sollte man sie schnell behandeln. Wir stellen euch drei Hausmittel vor.

Wer ein Sonnenbad genießt sollte sich immer gut eincremen, denn ein Sonnenbrand ist nicht nur unangenehm, sondern auch ungesund. Wer sich allerdings doch verbrannt hat, sollte sich gut um seine Haut kümmern. Die altbewährte Formel hierfür lautet: lindern, kühlen, heilen. Dafür muss man sich nicht immer in überteuerte Aftersun-Lotion dippen, sondern kann auch auf herkömmliche Produkte zurückgreifen. Nach einem Sonnenbrand empfiehlt sich viel Wasser zutrinken, denn die Haut braucht jetzt mehr Feuchtigkeit denn je, und zwar von innen. Aber es gibt auch andere Dinge, die ihr tun könnt. Wir stellen euch drei Lösungen vor.

1 // Schwarzer  Tee

Bei kleinen verbrannten Stellen könnt ihr Teebeutel verwenden, die bereits aufgebrüht wurden und die ihr dann in den Kühlschrank legt, bevor ihr sie auf die verbrannten Stellen legt (besonders im Gesicht). Es gibt aber auch eine noch praktischere Lösung, die nicht ganz so albern aussieht. Dafür tränkt ihr Kosmetiktücher in schwarzem, kühlem Tee und legt sie großflächig auf. Wenn die Tücher warm geworden sind, erneuert ihr das Ganze. Alternativ eignet sich auch kühler Kamillentee.

2 // Heilerde

Heilerde ist der Allrounder unter den Haushaltsmitteln und hilft auch bei Sonnenbrand. Aus loser Heilerde und kühlem Wasser (nicht zu kalt!) könnt ihr einen Brei anrühren und ihn auf den verbrannten Stellen verteilen. Wenn das ganze angetrocknet ist, einfach unter der Dusche mit lauwarmem Wasser abwaschen.

3 // Natron

Wie bitte, ein Backmittel? Natron ist mehr als das. Mischt einen Teelöffel mit einem Liter kühlem Wasser und füllt die Flüssigkeit in eine Sprühflasche um. Damit könnt ihr die verbrannten Stellen vorsichtig einsprühen.

Wer allerdings von Kopf bis Fuß rot ist, sich häutet wie eine Schlange und Schmerzen verspürt, sollte lieber zum Arzt gehen.

Header: Kim Campbell via Giphy

Laura Binder
No Comments

Post a Comment

5 Ideen für kleine Balkone Previous Post
Woouf – endlich schöne Kosmetik- und Laptoptaschen! Next Post

Follow us on Instagram