Search:

InstaFive On A Tuesday

Gestochener Körperschmuck

Ohr, Lippe, Nase, Braue? Nicht jedes Piercing passt zu einem. Wir haben uns deshalb bei Instagram nach Inspiration umgesehen.

@pircinginspiration: Vom Septum bis zum Helix zeigt dieser Account, was man sich alles stechen kann. Mit fast 500 Tausend Followern werden Neulinge fündig, ebenso wie die, die nach etwas Ausgefallenem suchen.

Tag your friends👇👇

Ein Beitrag geteilt von Piercings (@pircinginspiration) am

@piercinggirls: Ohr und Nase sind immer noch die beliebtesten Körperteile für Piercings. Auf diesem Instagramaccount entdeckt ihr, dass weniger mehr sein kann und ein besonderes Piercing einen großen Effekt haben kann – wie hier das Industrial, alias doppelte Helixpiercing.

#Piercing

Ein Beitrag geteilt von Piercings and tattos (@piercingsgirls) am

@piercedworld: Das Bauchnabelpiercing gehört zu den beliebtesten Varianten beim Körperschmuck. Und das galt auch schon früher. Aus rituellen und ästhetischen Gründen wurde in einigen Kulturen der Bauchnabel geschmückt.

@ari_raimundo

Ein Beitrag geteilt von 48k ☼☾ dm for a feature 💓 (@piercedworld) am

@piercingenimagenNeben dem traditionellen Lippenring oder den Snakebites gibt es auch „versteckte“ Piercings im Mundbereich. Das Zungenpiercing fällt meistens erst beim Sprechen auf und das Lippenbändchenpiercing erst beim Grinsen. Aber auch in dieser sensiblen Gegend gilt: Vorher alle Risiken checken.

Etiqueta a tus amigos 👇👇 Tag your friends 👇👇

Ein Beitrag geteilt von LOS MEJORES PIERCING (@piercingenimagen) am

@piercingsandplugs: Oberflächenpiercings, wie hier zu sehen, sind etwas für Exzentrische und Wagemutige. Da sie unter Spannung stehen, werden sie eher vom Körper abgestoßen, als Piercings an Mund, Nase oder Ohren. Auch wenn sie schön aussehen, solltet ihr euch vorher gut darüber informieren.

Header via @piercingsandplugs

Laura Binder
No Comments

Post a Comment

Ysé – diese Swimwear haben wir gesucht Previous Post
5 Ideen für kleine Balkone Next Post

Follow us on Instagram