Search:

Lifestyle-News

Kennt ihr die „Gaymojis“?

Wir benutzen die Aubergine und den Pfirsich – aber Grindr hat für seine Mitglieder gerade eine ganz neue Emoji Kollektion herausgebracht. Schon mal einen Booty Call gesehen?

Grindr – das Tinder für homo – und bisexuelle Männer – möchte seinen Mitgliedern nun noch mehr Freude bereiten und sie mit einer nonverbalen Sprache ausstatten: Den Gaymojis. Gemäß dem Motto „Your world, your language“ sind derzeit für alle Grindr Nutzer die ersten Emojis frei im Umlauf. Insgesamt werden die kleinen Bildchen in sechs Kategorien eingeteilt: Mood, Profile, Body, Dating + Sex, Objects und Holiday. Aber auch alle anderen müssen nicht auf „It’s raining men“ oder den schwitzenden Typ auf dem Laufband verzichten, denn es gibt die Kollektion aus 100 Gaymojis im deutschen App Store derzeit sogar umsonst – auch wenn nicht alle freigeschaltet sind.

Wir stellen fest, dass wir viele der neuen Emojis ebenfalls gern verwenden würden und haben die neue Tastatur bereits installiert. Schließlich sind gepiercte Auberginen auch für uns zweideutig. Seht selbst:

 

Laura Binder
No Comments

Post a Comment

Ceviche-Hotspots in Hamburg und Berlin Previous Post
Warum ihr die Kosmetik von Mario Badescu ausprobieren müsst Next Post

Follow us on Instagram