Search:

Have you met?

Kreative Querdenkerei und satte Beats

Wie klingt eigentlich französischer Ghetto Elektro Pop mit einer Prise englischsprachigem Soul? Wir haben Musikerin Khadyak gefragt und ihren Stil ergründet.

Liebe dich selbst, folge deiner Intuition und lerne aus Fehlern – das ist das Mantra der französischen Künstlerin mit den senegalesischen Wurzeln. Khady mit den pinken Haaren und den tiefschwarzen Augen ist ein Allround-Talent und ebenso exzentrisch wie gefühlvoll. Ihren ersten Track „CrippledXXX“ hat sie nach einem Unfall geschrieben, der ihre Tanzkarriere in einem aufstrebenden Moment komplett gestoppt hat. Der Song ist für sie die Geburtsstunde ihres Künstlernamens Khadyak. Das Ganze hat eine große symbolische Bedeutung – denn die Zeilen, die sie zu Papier brachte, haben ihr die Kraft der Musik näher gebracht und gezeigt, dass ein schwieriger Moment im Leben zu etwas Wunderschönem, einem Kunstwerk werden kann. Khady sehen wir aber nicht nur auf der Bühne, sondern auch auf den Laufstegen – zuletzt für das französische Label Koché. Wir haben unserem neuesten #girlsforblonde ein paar Fragen über Vorbilder, Selbstverwirklichung und Frau-sein gestellt.
Bildschirmfoto 2016-11-17 um 15.24.22

Was machst du?
Ich bin ein Multitalent-Künstler: Sängerin, Creative Director, Choreographin, Tänzerin und ich bin auch Model. Ich bin eine sehr kreative Person und liebe es, die Gaben zu verwenden, die Gott mir gegeben hat. Ich habe mein Projekt „Khadyak“ gestartet, um alle meine Interessen mit meiner Musik zu verknüpfen. Ich nenne die Stilrichtung „Ghetto Elektro Pop“. Ich liebe es, mit verschiedenen Genres zu experimentieren und eine Art „Hybrid-Musik“ zu erschaffen. Meine Musik ist eine Mischung aus Lektionen und Erfahrungen, die ich verarbeite, um meine Wunden zu heilen oder auf die eigenen Entscheidungen zu vertrauen.

Hobby oder Welt erobern?
Ich habe die Absicht, kreative Türen aufzusprengen, um alle Frauen wie mich reinzulassen. In Frankreich ist die Musikindustrie so festgefahren. Und natürlich ist mein Plan auch, damit die Welt zu erobern.

Wie würdest Du deinen Stil beschreiben?
Ich bin ein Tomboy, habe ein Faible für gute Schnitte, futuristische Materialien und alles, was ausdrucksstark und bunt ist.

Was ist Mode für dich?
Bildschirmfoto 2016-11-17 um 15.27.08

Was magst Du an dir am liebsten?
Meine Beine. Sie sind lang und helfen mir zu tanzen und die Welt zu umrunden. Sie bringen mich einfach immer in Bewegung.

BLONDE_Khadyak

©️Apolline DROUX

Wie wichtig ist Tanz für dich?
Tanz ist mein bester Freund. Ich bin einfach kein großer Redner und die Tänzerin in mir hilft, mich selbst ohne Worte auszudrücken. Sie hilft mir nach jedem Rückschlag, wieder auf die Beine zu kommen. Übrigens ein verborgenes Talent von mir: Ich war mal Mitglied in einer Square Dance Gruppe.

Definiere „Frau sein“.
Bildschirmfoto 2016-11-17 um 15.28.02

Welche sind deine persönlichen Dämonen?
Meine Mutter hat mir erzählt: Als ich klein war, hatte ich vor allem Angst. Jetzt versuche ich mich damit stets zu konfrontieren.

Welche Projekte stehen an?
Meine eigene EP – die kommt 2017.

Was ist deine Botschaft an die Frauen da draußen?
Halte durch und konzentrier dich auf deine Ziele. Wenn du Fehler machst, fokussier dich, mach wieder einen Fehler und fokussier dich wieder  – solange bis es klappt.

Hast du ein Vorbild?
Eindeutig M.I.A. Eine Kooperation mit ihr oder Devonte Hynes wäre ein Traum.

Bildschirmfoto 2016-11-17 um 10.58.47

Mehr unter www.khadyak.com // @khadyak

Laura Binder
No Comments

Post a Comment

Have a break, have a fame-down Previous Post
Let's talk about Tech. Next Post

Follow us on Instagram