Search:

Monday Label Crush

Courrèges – das Revival eines Sixties-Labels

Das französische Modelabel wurde von André Courrèges 1961 gegründet – und erwacht 2017 aus seinem Dornröschenschlaf. Warum Courrèges jetzt so wahnsinnig angesagt ist? Vor allem wegen seiner superheißen Jacken aus Lackleder.

Es ist uns immer eine Freude, zu beobachten, wie ein traditionsreiches Modehaus es schafft, sich neu zu erfinden und sich dem Zeitgeist anzupassen. Das Pariser Modelabel Courrèges wurde in den 60er-Jahren mit strukturellen Formen, innovativen Strumpfhosen und Sportmode berühmt, wenn nicht sogar legendär. Heute ist es wieder da – ohne die Gründer Coqueline und André Courrèges, aber mit einem neuen kreativen Duo an der Spitze: Arnaud Vaillant und Sébastien Meyer. Die neuen, blutjungen Kreativdirektoren (sie sind gerade einmal 27 und 28 Jahre alt) haben Courrèges seit 2015 wieder erweckt.

Den beiden jungen Franzosen ist es gelungen, das modische Erbe von Courrèges zu zitieren – Miniröcke in A-Linienform, Stiefeletten, Strumpfhosen – und das Label gleichzeitig absolut neu, begehrenswert und am Puls der Zeit wirken zu lassen.

Ganz besonders haben wir uns in die Jacken von Courrèges verliebt, genau gesagt in die Lackleder-Jacken, die in ihren starken Farben wie Rot, Grün, Weiß oder Blau, mit ihren schmalen Schnitten, ihren versteckten Knopfleisten und ihren Stehkragen die perfekte modische Reinkarnation der Sixties sind. Die passenden Miniröcke oder Minikleider aus Lackleder für den Komplettlook finden wir ebenso bei Courrèges – the mods are back!

TEASERFOTO: Camille Over The Rainbow

Anna Weilberg
No Comments

Post a Comment

Der neue Ace & Tate Store in Hamburg Previous Post
Die reduzierte Welt auf Instagram Next Post

Follow us on Instagram