Search:

Monday Label Crush

Jukserei – Berlin meets Danish design

Das Berliner Schmucklabel Jukserei vereint dänischen Minimalismus mit Berliner Edginess.

Bei Jukserei kommen drei spannende Welten zusammen: dänischer Ursprung, Berliner Design, italienische Produktion. Das Label wurde 2012 von der dänischen Modedesignerin Chanette Pedersen gegründet, die nach mehreren Jahren in der Modebranche ihre eigenen Schmuckträume wahr werden lassen wollte. In ihren Designs paart sich dänischer Minimalismus mit urbaner Inspiration aus Berlin: manche Schmuckstücke, wie der „Boston“ Ring oder das „Box“ Armband, sind leise, dezent, elegant; andere, wie die neue „Croissant“-Kollektion oder die „Gun“ Kette, sind humorvoll, augenzwinkernd und trendy.

Was Jukserei aber auf keinen Fall machen möchte, ist Modeschmuck, den man nur wenige Male trägt. Alle Schmuckstücke folgen der „Slow Fashion“-Philosophie, sind aus 925er Silber gemacht und ggf. mit 24K Gold vergoldet. Sie sollen zeitlos sein und die Trägerin lange begleiten. Da sie sich so problemlos mit anderen Stücken kombinieren lassen und mit jedem Modestil vertragen, sehen wir dafür auch sehr großes Potential.

Fotos: Jukserei

 

 

 

Anna Weilberg
1 Comment

Post a Comment

Testino meets Newton meets Pigozzi Previous Post
Die schönsten Wasserflaschen für unterwegs Next Post

Follow us on Instagram