Search:

InstaFive On A Tuesday

Unsere Lieblingsdesigner der Berliner Fashion Week

Die Berlin Fashion Week startet heute und zur Feier des Tages stellen wir euch unsere Top 5 Berliner Designer vor.

 

@studiohienle:
Der in Laos geborene Berliner Designer hat das gleichnamige Label HIEN LE 2010 gegründet und ist für seine cleane, minimalistische und hochwertige Mode bekannt. Hiens Kindheitstraum war es, Tierarzt zu werden, weil er keine Haustiere haben durfte. Den Traum hat er zum Glück nicht verfolgt und hat 2011 mit seiner ersten Kollektion den Durchbruch  geschafft. Seine Kombination aus femininen Schnitten, transparenten Stoffen, bunten Mustern und sein Gespür für die perfekte Ästhetik haben die Modewelt erobert. Hien gehört außerdem zu den Männern, die auch unser Herz erobert haben.

Hien Le zeigt seine F/W 17 Kollektion am 17.01. im Kaufhaus Jandorf

Find the flaw…🙊 #happyweekend Analog 📷 by @stemmi

Ein von HIEN LE (@studiohienle) gepostetes Foto am

 

@malaikaraiss:
Die Designerin mit den Sommersprossen haben wir schon mehrmals bei BLONDE vorgestellt. Ihre S/S16 Kollektion erinnerte uns an einsame karibische Strände und sie verriet uns in einem Interview, dass ihr persönlicher Stil „ein bisschen französisch mit einem sportlichen Bruch und humorvollen Twist“ ist. Ihre Kreationen sind weich, feminin und verspielt. Das Label Malaikaraiss steht für Liebe zum Detail und wir sind  gespannt, was wir diesmal zu sehen bekommen.

Malaika Raiss zeigt ihre F/S17 Kollektion am 17.01. im Kronprinzenpalais.

leaving the west indies. up next miami bound #500daysofsummer

Ein von malaikaraiss (@malaikaraiss) gepostetes Foto am

 

sadakofficial:

Der serbische Designer Sasa Kovacevic ist das Gesicht hinter der Marke Sadak. Das Label steht für Stolz und Individualität, was man anhand seiner Männer-Fashion-Armee erkennen kann. Die Schnitte sind avantgardistisch, die Prints erinnern an afrikanische Tribal-Kunst und er spielt gekonnt mit verschiedenen Textilien. Sadak ist nicht nur ein Designer, sondern auch ein Künstler.

Sadak zeigt seine F/W 17 Kollektion am 20.01. im Kaufhaus Jansdorf

 

Shorty got a roof top! #SADAK #sadakaw16 #mensfashion #menswear #streetstyle #mbfwb #berlin #pfw #lcm

Ein von SADAK (@sadak_official) gepostetes Foto am

@marinahoermanseder:
Marina Hoermanseder ist Wienerin und macht Kleidung „für starke Frauen, die die Ärmel hochkrempeln, um etwas zu verändern und etwas zu bewegen“. Sie selbst ist nicht nur Designerin, sondern auch Unternehmerin. Vielleicht hat sie es deswegen geschafft, mit ihrer orthopädisch-inspirierten Kleidung Stars wie FKA Twigs, EVE oder Karrueche zu überzeugen? Das Markenzeichen der Designerin sind ihre Leder-Skulpturen. Diese sind zwar nicht alltagstäglich, aber dienen als Uniform für die Powerfrau!

Überzeugt euch selbst am 19.01. im Kaiserlichen Telegraphenamt

#backstage #moments @nicoleatieno #love #annaboettke

Ein von marina hoermanseder (@marinahoermanseder) gepostetes Foto am

 

vladimirkaraleev: Zeitgenössische Kunst und Architektur – das sind Vladimirs Inspirationen. Der Bulgare ist mit 19 Jahren nach Berlin gezogen, um an der HTW Mode zu studieren und ist seitdem ein fester Bestandteil der Fashion Week. Sein Markenzeichen sind ebenso futuristische wie minimalistische Schnitte, für Frauen sowie für Männer. Die perfekte Mischung aus Farben und Formen.

 

Vladimir zeigt seine F/W 17 Kollektion am 19.01. im Kaufhaus Jandorf.

TEASER: Hien Le AW 16/17

Joanna Catherine Schröder
No Comments

Post a Comment

22/4 – dieses deutsche Label müsst ihr euch merken Previous Post
Fashion Week – what's in our bag Next Post

Follow us on Instagram