JONES – die (Neu)Geburt eines Pop Stars

Eine Power-Frau mit einer Power-Stimme. Die Sängerin JONES hat dieses Jahr ihr erstes Album „New Skin“ veröffentlicht: eine Sammlung von souligen Tracks, die die ups and downs des Lebens perfekt begleiten. New Skin ist aber auch die emotionale Reise einer introvertierten und verletzlichen Frau.

FOTO: JONES – New Skin Cover

Der Bass klingt bekannt. Waren es nicht The XX, die vor ein paar Jahren den Durchbruch mit ihren Gitarren-lastigen Beats schafften? Vielleicht klingt der erste Track von JONES, Hoops, deswegen so bekannt. Es traf uns jedenfalls wie ein Blitz. Das war vor elf Monaten. Seitdem hat sich bei der englischen Sängerin JONES viel getan. Sie hat ihr erstes, selbsttherapeutisches Album namens „New Skin„, herausgebracht, wurde bei XL Recordings (Label von Jack White, FKA twigs, Jamie xx, SBTRKT, Ibeyi etc.) unter Vertrag genommen und tourt durch Europa.

New Skin„, weil Cherie Jones gemerkt hat, dass das Erwachsenwerden damit verbunden ist, neue Seiten von sich zu entdecken und diese vor allem zu akzeptieren. Ein Prozess, für den sie über zwei Jahre gebraucht hat. Denn es dauert seine Zeit, sich an die eigene neue Haut zu gewöhnen. Musik half ihr dabei. Mit ihrer klaren Stimme und ihren mal souligen, mal poppigen Liedern gehört JONES zu den Sängerinnen, ohne die wir den Winter nicht überstehen würden. Wir haben der 26-jährigen Schönheit aus London ein paar Fragen gestellt.

Was machst du?
Ich bin Künstlerin. Ich schreibe und singe. Musik war, soweit ich denken kann, schon immer meine größte Leidenschaft. Wenn ich Musik mache, fühle ich mich frei!

Hobby oder Welt erobern?
Ich möchte meine Kunst mit der Welt teilen. Aber ich mache sie auch aus persönlichen Gründen. Ich möchte das Gefühl haben, dass ich mit jedem neuen Lied, das ich mache, wachse. Am Ende des Tages geht beides Hand in Hand – es geht dann darum, was ich intern und extern erreichen kann! Was ich mache, ist beides. Hobby und Welt erobern.

Wie würdest Du deinen Stil beschreiben?
Mein Stil ist sehr schlicht und weiblich. So könnte man es am besten beschreiben. Und ich liebe Vintage-Kleidung.

Was ist Mode für dich?
Für mich ist Mode etwas, das sich ständig verändert, neu entwickelt und sich auch immer wieder neu erfindet. Sie kann einerseits sehr kreativ sein und auf der anderen Seite kann Mode auch süchtig machen! Mode ist für mich genau das Gegenteil von langlebig. Es gibt immer etwas Neues. Mode erfindet sich immer wieder neu.

Was magst Du an dir am liebsten?
Meine Augen. Das ist das Erste, an das ich intuitiv denken musste. Also ja, meine Augen! „Das Tor zu meiner Seele“  🙂

Definiere „Frau sein“.
Was ich gelernt habe, ist, dass es keine Definition dafür gibt. Für mich ist Weiblichkeit ein sich wandelnder Begriff. In einer Zeit, in der die Definition von Gender nach und nach verschwindet, ist es viel wichtiger, dass Menschen sich als Individuen sehen, statt sich selbst in Schubladen zu stecken. Es geht immer mehr darum, „wer“ man ist, statt „was“ man ist. Und das finde ich gut!

Welche sind deine persönlichen Dämonen?
Angst. Die Angst kann einen lähmen und es ist kein angenehmes Gefühl. Ich glaube Angst bereitet den Menschen am meisten Leid. Und jeder muss lernen, damit umzugehen. Bei mir ist es etwas, das ich auf dem Schirm habe. Ich rede viel darüber – nicht, weil ich mehr darunter leide als andere, sondern weil es mich interessiert. Ich versuche mir beizubringen, mit dieser Angst umzugehen und habe gemerkt, dass es hilft, wenn ich mich selbst daran erinnere, dass diese nur in meinem Kopf stattfindet.

Welche Projekte stehen an?
Mein nächstes Album, sowie neue Kooperationen. Ich versuche, am Ball zu bleiben, indem ich ständig neue Sachen ausprobiere!

Was ist deine Botschaft an die Frauen da draußen?
Sei du selbst, sei einzigartig, liebe dich selbst und vergleiche dich mit niemandem.

WEB: thisisjones.com
IG: @iseejones

Mehr von Joanna Catherine Schröder

Eine Ode an die Periode: Let‘s Talk About Blood, Baby

Wir haben fünf Frauen getroffen und gefragt: Warum lernen wir nicht nur unseren...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.