Search:

Keep It Real On A Saturday

Die nackte Wahrheit?

Kim Kardashian und ‚No Make-Up‘? Das ist wie Feuer und Eis, Trump und die Homo-Ehe oder Angelina und Brad.

Versteht es nicht falsch, auch Kim und alle anderen aus dem Kardashian-Clan dürfen ohne Make-Up super aussehen. Doch sie sind nicht die Ersten, denen wir ganz abkaufen, dass „No Make-Up“ auch wirklich „No Make-Up“ heißt. Bei der Paris Fashion Week kam Kim angeblich ungeschminkt zur Balenciaga-Show und ihr natürlich wirkender Look wurde gefeiert. Es ist vielleicht auch eine Definitionssache: Denn nur, weil sie nicht mit zehn Schichten Flüssigmakeup, Concealer und Puder überzogen war, kann nicht wirklich von keiner Schminke die Rede sein. Kann man diesen Look (siehe unten) wirklich als ‚ungeschminkt‘ bezeichnen, wenn ein Visagist trotzdem gefühlte zwei Stunden seine Finger im Spiel hatte? Und ist es ein gutes Vorbild, so zu tun als wären die Lipgloss-Lippen, gemachten Augenbrauen und getuschten Wimpern von Natur aus so? Wir glauben das nicht. Für die Queen des Contouring war es vielleicht ein Highlight auf sämtliche Produkte zu verzichten. In der Regel fällt ihr das nämlich nicht so leicht, wie ein Video ihres Langzeit Make-Up Artists Mario Dedivanovic verrät, bei dem sie schon „crazy“ wird, wenn er die unteren Wimpern nicht tuscht.

Es ist nichts verwerflich daran, wirklich gar keine Schminke zu benutzen. Und mit nichts meinen wir nichts. Allgemein sollte es eigentlich auch keine große Sache sein, überhaupt ohne jegliches Make-Up rumzulaufen. Liebe Kim, in Zukunft würden wir uns wirklich über die nackte Wahrheit freuen. Aber diesen „No Make-Up“ Look können wir einfach nicht feiern. Nimm dir ein Beispiel an Alicia Keys, ihr ungeschminkter Glow kommt nämlich von innen.

Obsessed ❤️ No makeup today at @balenciaga 🙌🏼🙌🏼 Moisturized #ByMario #kimkardashian hair laid by @chrisappleton1

Ein von Mario Dedivanovic (@makeupbymario) gepostetes Foto am

Header: Our version of Kimoji – made by BLONDE

Laura Binder
No Comments

Post a Comment

Unsere liebsten Pancake-Places in Hamburg Previous Post
All For One Next Post

Follow us on Instagram