Netflix zeigt den Trailer zur Dokumentation „Audrie & Daisy“

Vergewaltigungen, Cybermobbing, Suizid: „Audrie & Daisy“ ist eine Dokumentation über Rape Culture und die negativen Folgen von Social Media.

Foto via audrieanddaisy.com

Zwei Mädchen, zwei Geschichten, ein Film: Netflix zeigt eine neue Dokumentation über die Schicksale zweier amerikanischer Teenager – Audrie Pott und Daisy Coleman. Beide wurden Opfer von Vergewaltigungen, beide wurden dabei gefilmt und die Videos tauchten bei Social Media auf, beide wurden online gemobbt, beschuldigt und angefeindet und beide versuchten daraufhin sich umzubringen. Der Film verbindet das Phänomen der „Rape Culture“ mit den Negativ-Effekten von Social Media. Dass wir alles liken, teilen und kommentieren, kann manchmal einen bitteren Beigeschmack haben. Denn Social Media bietet auch sexueller Gewalt eine neue Plattform – und liefert die Opfer im Mantel der Anonymität des Webs gnadenlos aus. Der Film ist ein Must-See, um sich kritisch mit diesem Thema auseinanderzusetzen.

Die Dokumentation könnt ihr ab dem 24. September auf Netflix DE sehen. Schaut euch den Trailer hier an:

Tags from the story
, ,
Written By
Mehr von Laura Binder

Heat Me Up: Vier Frauen über ihre filmischen Vorlieben

Ein Hardcore Porno ist nur was für Männer? Nicht nur. Vier Frauen...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.