Lily-Rose Depp und SoKo machen gemeinsame Sache

Ab ins Kino! Sängerin SoKo tanzt und Lily-Rose Depp gibt ihr Schauspieldebüt – das alles in nur einem unfassbar schönen und ikonischen Film.

Photo via Parismatch.com

Was passiert wenn eine der berühmtesten Frauen ihrer Zeit in Vergessenheit gerät? Dann ist es eine historische Ungerechtigkeit, findet die französische Filmemacherin Stéphanie Di Giusto und hat sich an ihr erstes Spielfilm-Projekt gewagt: ‚Die Tänzerin‘ ist ein Film über Loïe Fuller – die für ihren selbst erfundenen Tanz damals wie ein Popstar verehrt wurde. Wir durften den Film vorab sehen und saßen komplett hingerissen im Kinosessel – von der Story, von SoKo und vor allem von der damaligen Zeit. Denn der Film spielt  im ausgehenden 19. Jahrhundert und zeigt Fullers Reise vom amerikanischen wilden Westen bis zur Oper in Paris.

SoKo spielt dabei die Hauptfigur Loïe: Eine künstlerische Rebellin, die vom Perfektionismus getrieben ihre Schicksalsschläge hinter sich lässt und ihren ganz eigenen Weg macht, obwohl sie in keiner Weise dem Schönheitsideal ihrer Zeit entsprach und sich durchkämpfen musste. Dazu kommt Lily-Rose Depp, die als junge grazile Tänzerin das selbstbewusste Gegenstück bildet und Loïe fast um den Verstand bringt. Mehr wollen wir gar nicht vorweg nehmen – nur eins: Wenn ihr denkt, ihr habt tänzerisch schon alles gesehen, dann solltet ihr SoKo unter Metern von heller Seide im bunten Licht tanzen sehen. Es lohnt sich.

Also schreibt euch den 3. November in den Kalender – denn dann kommt der Film in die deutschen Kinos. Kleiner Tip von uns: Das Original in Englisch & Französisch (keine Sorge es gibt englische Untertitel) ist fast noch ein bisschen schöner …

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Written By
Mehr von Laura Binder

Sanfter Fick: Drei klare „Ja“ zu Blümchensex

Sex muss nicht immer das schnell Rein-Raus-Rammeln sein. Drei junge Menschen erzählen,...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.