FKA twigs vollendet Soundtrack 7

Das neueste Projekt der Musikerin FKA twigs ist kein klassischer Soundtrack, sondern ein 35-minütiges Tanzvideo.

Foto via Pitchfork

Im August rief FKA twigs bereits zu ihrem großgeplanten Projekt auf, für das kein Style oder Genre zu extrem sein konnte. Soundtrack 7 war der Name – das eine Mischung aus Autobiografie und Ausdruckstanz ist. Nun ist das Video komplett und umfasst 35 Minuten und ist eine tänzerische Re-Interpretation von FKA twigs Leben und ihrer Musik. Gestern gab die Premiere bei BBC4 und bald wird es sie auch auf der Website der Künstlerin geben. In „Soundtrack 7“ geht es nicht um die exakte Wiedergebe von ihrem Leben, sondern um die Gefühle und Emotionen. Performances ihrer Tracks „Good to Love“, „How’s that“ und „Ultraviolet“ sind Teil des Films, genauso wie der eine kleine Lesung von Thomas Wyatts Gedicht „I Find No Peace„. Das Ganze wird mit Tänzern aus aller Welt umgesetzt – und buntem Licht, nackter Haut und einer Nebelmaschine.

„I want to present all of the dancers for the physical artists that they are in an athletic way, rather than what would be pleasing with a commercial aesthetic… flesh, sweat, feeling, muscle, and a live movement, no air brushing, no frills,“ sagte sie in einem Statement.

Hier gibt es einen ersten Teaser. Wir sind gespannt auf das ganze abstrakte Video.

Tags from the story
,
Written By
Mehr von Laura Binder

Heat Me Up: Vier Frauen über ihre filmischen Vorlieben

Ein Hardcore Porno ist nur was für Männer? Nicht nur. Vier Frauen...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.