Von Basketball-Game bis Konzert: Wann wir diese neue Streetstyle-Kollektion tragen

Heute launcht FILA die neue Nero-Kollektion, bestehend aus den Kategorien „Hyper Kitsch” und „New Retro”. Pailettenkleider mit Kapuze sind dabei, oder bunte Neo-Retro-Looks mit Schlangenmuster. Wo man das trägt? Hier.

Wie wird sich Streetstyle in der nächsten Dekade entwickeln? Diese Frage stellt sich nicht nur Virgil Abloh, sondern täglich Moderedakteur*innen, Fotograf*innen – und natürlich Ablohs Designkolleg*innen. Mit der neuen „Nero”-Kollektion hat die italienische Kultmarke Fila schon eine Antwort gefunden. In zwei verschiedenen Subkollektionen vereint die Marke Streetstyle mit Elementen aus High Fashion und besinnt sich ein weiteres Mal auf Retro-Looks. Zusammen kombinieren muss man das nicht – genug Anlässe, um die beiden unterschiedlichen Kollektionsstränge einzeln auszuführen, gibt es ohnehin.

Wie Promis beim Sport: So tragen wir Filas neue Streetstyle-Kollektion

Der erste Kollektionsteil, „Hyper Kitsch“, bringt das Fila-Logo auf die Front von pailettenbesetzten Tracksuits oder Kapuzenkleidern. Und gerade zu Letzterem fällt uns eine Möglichkeit ein, die im deutschen Style-Raum noch wenig zelebriert wird: Sport-Events. Hierzulande mag das Styling bei solchen Veranstaltungen für die meisten herzlich unwichtig sein – das verstehe, wer will. Wer sich aber ein Beispiel an den Beyoncés, Lizzos oder Jennifer Lopez‘ dieser Welt nehmen möchte, sollte für die erste Reihe beim Basketball-Spiel zum Trikot-ähnlichen Hoodie-Kleid aus „Hyper Kitsch” greifen. Optionales Accessoire: Foam-Finger und Team-Schal.

Und während wir uns mit Softdrink und Snack schon am Spielfeldrand wähnen, ist der „sportliche” Teil der Streetstyle-Kollektion doch eigentlich die Sub-Line „New Retro“. Sie verbindet Color Blocking mit Materialien im Neopren-Look und wirft sogar noch ein Schlangenmuster mit in den Mix. Spontane Assoziationen aus dem Promi-Bereich rufen den Sport-Hip-Hop-Western-Crossover à la Lil Nas X auf den Plan. Nun bieten sich auch in dieser Kategorie auf den ersten Blick wenig lokale Gelegenheiten, um das Cowboy-Life des Künstlers im deutschen Kontext umzusetzen. Wer aber einen Schritt weiter denkt, lässt sich trotzdem inspirieren, entzieht „New Retro” dem reinen Sport-Kontext und springt auf den Zug des futuristischen Sport-Western auf. Bedeutet: Kombiniert mit Cowboy-Boots oder Bolo-Tie tragen wir „New Retro” statt beim US-Rodeo zu tierfreundlicheren Events – ’nen klassisches Konzert zum Beispiel. By the way, Nas, wann kommst du auf Tour?

 

 

Tags from the story
, , , , ,
Mehr von BLONDE MAGAZINE

Was verstehen wir heute unter Statement-Pieces? Hier sind 7 Interpretationen

Noch immer feiert Lifestyle-Literatur die „Statement Pieces“  – aber kann in die...
Read More