Lilian von Trapp – neuer Minimalismus aus recyceltem Gold

Die Berliner Schmuckdesignerin macht Stücke für die Ewigkeit. Aus Material, das schon lange da ist und das in Form von ihren Schmuckstücken ein neues Leben bekommt.

Lilian von Trapp wollte ursprünglich Juristin werden. Nach ihrem Abschluss an der Humboldt Universität in Berlin, entschied sie sich dann aber, ihre Leidenschaft, die Mode, zu verfolgen. Als sie Schmuck, den sie von ihrer Mutter geerbt hatte, umarbeitete, kam ihr die Idee zu ihrem eigenen Schmucklabel: 2016 gründete sie Lilian von Trapp.

Was Lilians Philosophie ausmacht: Sie verwendet ausschließlich recyceltes Gold und Vintage-Diamanten für ihre Schmuckstücke und spendet zwei Prozent aller Erträge an Projekte zur Bekämpfung der Langzeitschäden von Gold- und Diamantenabbau. Dafür unterstützt sie die Organisation PACT, die sich für Bildungsprojekte in Entwicklungsländern einsetzt und den Menschen vor Ort beibringt, wie sie ihre natürlichen Ressourcen schützen können.

Die Designs von Lilian von Trapp sind minimalistisch, zeitlos und elegant. Sie haben ihren Preis (Hoops-Ohrringe, zum Beispiel, kosten 200 Euro, die schlichten Ringe jeweils 300 Euro), aber dafür haben die Schmuckstücke auf jeden Fall das Potential, die Trägerin ein Leben lang zu begleiten.

Fotos: Lilian von Trapp

Tags from the story
Written By
Mehr von Anna Weilberg

City-Guide: mit der Künstlerin Safia Bahmed-Schwartz durch Paris

Fernab von den Touristentrauben feiern, essen und abhängen ist der Traum eines...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.