Gestochene Kunst und Kurzgeschichten für die Ewigkeit

In unseren InstaFive stellen wir euch fünf inspirierende Instagram-Accounts vor. Diesmal zeigen wir euch die digitalen Bücher der Tattoo Artists, die wir lieben.

Foto via @burakatattooflash 

@cocoschwarz: Zarte Handpoke und künstlerische Maschinentattoos, fein gestochen, in schwarzer Farbe. Das ist die Arbeit der Künstler vom Hamburger Studio Coco Schwarz: Lara Maju, Frauke Katze und Nico Jacoby. Die Motive erzählen jedes seine ganze eigene Geschichte und sind Körperkunst von der besten Seite. Kein Wunder, das mindestens eine aus unserer BLONDE Redaktion auch ein Tattoo von diesen Künstlern hat.

@burakatattooflash: Madame Buraka pendelt zwischen London und Paris um ihre 90er Liebe und die grafischen Skizzen unter die Haut der Leute zu bringen. Feine schwarze Linien, geometrische Formen, Bad-Girl Attitüde und Dobermänner sind Aushängeschild der Künstlerin. Wer seinen nächsten Städtetrip plant, kann vielleicht ein Souvenir der besonderer Art mitnehmen.

🔫🌹 @glitteraine

Ein von MADAME BURAKA (@burakatattooflash) gepostetes Foto am

@sashaunisex: Es folgt eine Künstlerin, die mit viel Farbe arbeitet und einem ganz besonderen Highlight: dem grafischen Watercolour Effekt. Natur und Tiere sind ihre Inspiration. UND das Beste, viele der Motive gibt es als Temporäre Tattoos zum Abziehen. Das heißt ihr könnt sie im Store von Sasha Unisex erwerben. Wer doch lieber etwas dauerhaftes hätte, muss nach Moskau in ihr Studio reisen.

🌹#rosetattoo #sashaunisex #watercolortattoo ❤️❤️❤️

Ein von Sasha Unisex (@sashaunisex) gepostetes Foto am

@suzan_rinow_tattoos: Suzan Rinows Tattoo Spektrum reicht von antiken Büsten bis zu einem Fischschwarm – die in schwarz-weiß fein skizziert und immer etwas abstrakt grafisch sind. Und wir lieben den Stil – deshalb war sie auch bei unserer New York Issue Party als Tattoo Artist vor Ort um den ein oder anderen Gast mit einem Kunstwerk für die Ewigkeit verzieren. Ihr Studio findet ihr in Berlin.

@coreydivine: Wir sagen nur „When in L.A. …“ – denn dort sticht Corey Divine besondere Mandala und Geometrie Tattoos. Großflächig lautet die Devise, in schwarz oder bunt. Den kompletten Arm in einem Muster oder vom Hals bis zur Brust erstrecken sich absolut sauber gestochene Kunstwerke die Körper hinab. Ihre Tattoos sind weniger Andenken als tatsächlich richtiges Statement. Aber dafür lohnt es sich auch nach Los Angeles zu reisen.

coreydivine@gmail.com

Ein von Corey Divine (@coreydivine) gepostetes Foto am

Tags from the story
, ,
Written By
Mehr von Laura Binder

Winter(bei)schlaf: Warum ihr euch jetzt einen Saison-Lover suchen solltet

Es wird langsam kalt draußen – Zeit, sich warme Gedanken zu machen....
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.