The Thing und das sexy Handtuch

Ein japanischer Künstler erleichtert euch das allmorgendliche Raushüpfen aus der Dusche und tauscht Schamgefühl gegen lachende Genitalien.

Das Handtuch: Es dient nicht nur dazu uns abzutrocknen, sondern auch um uns schnell nach dem Waschen zu verhüllen – falls der Postbote an der Tür klingelt, der Mitbewohner früher nach Hause kommt und um generell alle interessierten Blicke abzuhalten, die uns gerade nicht nackt sehen sollen. Der japanische Künstler Ken Kagami dreht das Spiel jetzt einfach um: Alles was eigentlich unterm Handtuch ist, hat er darauf gezeichnet. Vaginas, Penisse, Pos und Brüste – alle mit lachenden Gesichtern. Schamgefühl? Keine Chance. Und was steckt hinter dem sexy Handtuch? Ken: „I thought this was an interesting project. Don’t you find it funny that the towel, which is meant to hide the body, is covered in images of exactly what is meant to be hidden?“

large_the_thing_towel_02

THE THING Quarterly ist ein Magazin der etwas anderen Art. 2007 startete es als Spaßprojekt von Jonn Herschend und Will Rogan. Mittlerweile betreiben sie damit ein richtiges Heft, das nur von Künstlern geführt wird und dafür bekannt ist neue Objekte zu zeigen. Auch das sexy Handtuch ist ein exklusives Projekt für das Magazin und die 31. Ausgabe. Im Heft wird es von keinen anderen als dem Regisseur-Schauspieler Duo Evan Goldberg und Seth Rogen eingeleitet, die ebenfalls die lachenden Genitalien auf dem Stoff feiern. Das Handtuch aus 100-prozentiger Baumwolle könnt ihr für circa 60 Euro im THE THING Onlineshop kaufen.

225_thethingtowel_cropped
large_the_thing_towel_01

All images courtesy of THE THING Issue 31 – more on thethingquarterly.com

Written By
Mehr von Laura Binder

Sanfter Fick: Drei klare „Ja“ zu Blümchensex

Sex muss nicht immer das schnell Rein-Raus-Rammeln sein. Drei junge Menschen erzählen,...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.