Video Music Awards: Kanye West stellt neues Video vor

Drake gesteht Rihanna seine Liebe, Beyoncé räumt ordentlich ab und Kanye West grüßt Exfreundin Amber Rose während seiner Rede – nebenbei stellt er auch sein neues Musikvideo zu „Fade“ vor.

Foto via avclub.com

Während wir im Bett lagen, fanden im Madison Square Garden letzte Nacht die MTV Video Music Awards (VMAs) statt. Ein Highlight war Rapper Kanye West: Das heißeste Video und gleichzeitig die komischste Rede gingen auf seine Kappe. Denn er bekam vier Minuten Zeit, um zu machen was er will. „I came here to present my new video, but before I do that, I’mma talk“, so Kanye und startete einen Monolog in dem er scheinbar wahllos Themen anschnitt und mittendrin auch Exfreundin Amber Rose grüßte. Mit einem kurzen Seitenhieb gegen Taylor Swift, der Tatsache dass sie alle im gleichen Bett liegen und einem Vergleich mit u.a. Steve Jobs oder Walt Disney benannte West sich selbst als größtes Vorbild und startete dann das neue Musikvideo zu „Fade“, einem weiterem Song aus dem Album „Life of Pablo.“

😏 #Vmas

Ein von MTV (@mtv) gepostetes Foto am

Sängerin Teyana Taylor tanzt in „Fade“ durch ein Fitnessstudio und landet am Ende unter der Dusche mit ihrem Ehemann, Basketballer Iman Shumpert. Inspiriert vom 80er Film „Flashdance“, erinnert das Video in der Ästhetik, dem Look und dem Sound an eine Mischung aus Madonnas Studio in „Hung Up“, den Ausdruckstanz des SIA Mini-Me’s Maddie Ziegler in „Chandelier“ und den Beat aus Michael Jacksons „Thriller“. Man hat das Gefühl man sitzt wieder in den 80ern vorm Fernseher und schaut sich ein Musikvideo an und Teyanas Body ermuntert mal wieder ins Fitnessstudio zu gehen. Schaut euch hier den Trailer zum Musikvideo auf TIDAL an:

Tags from the story
, ,
Written By
Mehr von Laura Binder

Heat Me Up: Vier Frauen über ihre filmischen Vorlieben

Ein Hardcore Porno ist nur was für Männer? Nicht nur. Vier Frauen...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.