Was ihr tun könnt, wenn ihr Opfer einer trans- oder homophoben Straftat geworden seid

Queere Community Gewalt
Credit: Teddy Osterblom via Unsplash

Die Ehe für alle gibt es mittlerweile seit 2 Jahren, und auch wenn Deutschland grundsätzlich als ein sicheres Land für queere Menschen gilt, müssen Mitglieder der LGBTQI-Community hierzulande immer noch täglich Intoleranz, Beschimpfungen Gewalt und Hass fürchten. Wir zeigen auf, was ihr tun könnt, um zu helfen und wann es sich um eine Straftat handelt.

„Hallo meine Zuckerstangen“, begrüßt Candy Crash seine Follower zu seiner Instagram-Story. „Ich war heute bei der Polizei, eine Zeugenaussage machen“, erklärt die leidenschaftliche Drag Queen weiter, „weil ich und Mario Adrion vor ein paar Monaten am Alexanderplatz Opfer homophober Beschimpfungen und Gewalt wurden.“

Gewalt gegen die queere Community – in Deutschland immer noch real

Die Täter wurden gefasst, wie fast die Hälfte aller gemeldeten Straftaten gegenüber Homo- und Transsexuellen. Die Dunkelziffer ist um ein Vielfaches höher. Genau aus diesem Grund hat Candy sich diesen Vorfall zum Anlass genommen, seine Fans darauf aufmerksam zu machen, sich nicht zu schämen, sondern jegliche Form von Gewalt oder Beschimpfungen zur Anzeige zu bringen.

Auch uns liegt der Schutz der Community am Herzen und deswegen positionieren wir uns klar gegen jegliche Form von Intoleranz, Hass und Gewalt! Im Anschluss findet eine Zusammenfassung alle wichtigen Informationen und Adressen, solltet ihr Opfer oder Zeuge einer homo- oder transphoben Straftat werden.

Aber zuerst: Wie verhalte ich mich im Falle eines verbalen oder körperlichen Angriffes?

Im Vorfeld ist es wichtig zu verdeutlichen, welche Arten von Angriffen als eine Straftat gelten. Hierzu lohnt sich ein Blick auf die in Zusammenarbeit mit der Polizei betriebene Website des Bürgerservices der jeweiligen Stadt. Im Fall von Candy schreibt die Berliner „Was kann ich tun“-Page folgendes, das im Übrigen für ganz Deutschland gilt:

Auch wenn die Eine oder der Andere bereits eine dicke Haut entwickelt haben mag, verbale Entgleisungen wie „Schwuchtel“, „Dreckslesbe“ oder Ähnliches sind und bleiben Beleidigungen. Solche sprachlichen Verletzungen sind Straftaten! Auch das Bewerfen mit Gegenständen, Anspucken und andere körperliche Attacken sind strafrechtlich relevant. Die endgültige Bewertung des Vorfalls obliegt der Staatsanwaltschaft.

Heißt: Solltet ihr selbst Opfer oder Zeuge einer Straftat werden, meldet es bitte umgehend der Polizei! Das geht via Telefon mit Wählen der 110, auf der nächstgelegenen Wache sowie online unter www.internetwache-polizei-berlin.de

Wichtig ist nicht , wann ihr die Anzeige stellt, sondern dass ihr eine stellt. Denn, wie auch Candy es in ihrem Video sagte, sind die Täter oftmals bereits polizeilich bekannt und das nicht ihr erstes Vergehen. Natürlich müsst ihr da nicht alleine durch und könnt eine Vertrauensperson zum Präsidium mitbringen. Fehlt euch eine Bezugsperson, kann geschultes Personal der Polizei helfen, heißt es weiter. „Bei möglichen Vorbehalten oder Ängsten sind die Ansprechpersonen der Polizei Berlin für Sie da. Sie stehen Lesben, Schwulen, Bisexuellen, inter- und transgeschlechtlichen Menschen (LSBTI) zur Seite.“

Erreichbar sind die geschulten Mitarbeiter via Telefon: 4664 979444; E-Mail: LSBT@sta.berlin.de

Weitere wichtige Adressen und Telefonnumern haben wir hier gesammelt:

  • Deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität e.V.Telefon: 0151 75049494, Email: ea@dgti.org
  • Maneo – Schwules Überfalltelefon und Opferhilfe, Telefon: 2163336
  • L-Support e.V., Telefon: 2162299
  • Lesbenberatung e. V., Telefon: 2152000; Home: www.lesbenberatung-berlin.de
  • Sonntags-Club e. V. Beratung für Lesben, Schwule, Bi- und Transsexuelle, Telefon: 4497590
  • Queer Leben Beratung von queer lebenden und transidenten Menschen, Telefon: 616752910
  • Weisser Ring, Telefon: 8337060
  • Opferhilfe Berlin e. V., Telefon: 3952867; 3959759
  • Bundesarbeitsgemeinschaft Schwule Juristen (BASJ), Email: basj-intern@gmx.de
  • „Du bist nicht allein“ ist ein Forum, in dem du dich austauschen kannst
  • Die Rainbow Map mit Angaben zur Sicherheit in Europa ist hier erhältlich
  • queeres Magazin „Siegessäule“: Alle Infos über Märsche, Aktionen und News

Weiteres zum Thema LGBTQI findet ihr hier:

 

Written By
Mehr von Martyna Rieck

Family First: Wie Paloma und Ama Elsesser Geschwisterliebe definieren

Geschwisterliebe sieht in jeder Familie anders aus, besteht in der Essenz aber...
Read More