City-Guide: Mit der Redakteurin Sayuri Sekine durch Tokio

Tokio Guide Cityguide Sayuri Sekine Japan
Fernab von den Touristentrauben feiern, essen und abhängen ist der Traum eines jeden Individualtouristen. Aber wo findet man die Cool Kids in einer fremden Stadt? Wir fragen Szene-Insider nach den places to be. Dieses Mal zeigt die 23-jährige Redakteurin Sayuri Sekine aus Tokio, wo sie sich mit ihren Freunden am liebsten aufhält.

Name: Sayuri Sekine, Spitzname: Sally, Alter: 23 Jahre, Beruf: Redakteurin bei „Nylon Magazine Japan“ und „Wooly Magazine“, Instagram: @fancytokyosally

Was liebst du an deiner Stadt?
Tokio gibt dir das Gefühl, dass dort all deine Träume wahr werden können. Du musst nur deinem Instinkt folgen.
Was nervt dich an deiner Stadt?
Die Leute kümmern sich zu sehr darum, was andere über sie denken. Und die U-Bahnen sind ­überfüllt.

Das sind Sayuris Hotspots:

MICKY
„Die Einrichtung der Karaoke Bar in Ebisu ist sehr alt. Und Micky Maus hängt in allen Variationen an den Wänden, sogar die Lampenschirme sind mit dem Gesicht der Maus dekoriert. Wir verkleiden uns immer, wenn wir dort Karaoke singen. Und das Beste ist, dass dort für 3000 Yen Nomihodai angeboten wird, das heißt, man kann für diesen Betrag so viel trinken, wie man möchte. Da es die Bar schon sehr lange gibt, mischt sich ein uriges, älteres ­Publikum mit jun­gen ­Hipstern.“

Adresse: Ebisu, Shibuya
Website: Micky

 

OKIDOKEI
„Das Café ist mein zweites Zuhause. Tagsüber kann man sich dort auf einen Kaffee treffen und nachts wird das ,Oki­dokei‘
zur Party-Location. Hier habe ich auch zum ersten Mal als ­DJane aufgelegt. Das ,Okidokei‘ liegt im Bezirk Shi­mo­ki­tazawa, dort hängen die Street-Girls und -Boys immer ab.“

Adresse: 2 Chome-25-13 Daizawa, Setagaya
Website: Okidokei

 

UENO
„Ueno ist ein Stadtteil mit sehr vielen Büros. Daher halten sich hier fast nur Geschäftsleute auf. Manchmal gehen wir nach Ueno, um uns zu betrinken. Es ist preisgünstig dort und die Gegend hat einen ­guten Vibe – ori­ginal japanisch.“

Adresse: Ueno, Taito-ku

 

PIZZA SLICE
„Der Besitzer des Imbiss hat in NYC gelernt, wie man die berühmten New-York-Pizza-Stücke macht. Ich finde, es ist die beste Pizza in ganz Tokio. Ich bin zusammen mit meinen Freunden sogar Mitglied im ‚Pizza Slice Club’.“

Adresse: 1-3 Sarugakucho, Shibuya
Website: pizzaslice.co

 

ROOFTOP
„Wir hängen oft auf dem Rooftop von einem meiner Freunde ab. Wir können von da oben die komplette Hara­juku-Gegend überblicken. Und im Sommer ist es der perfekte Platz, um sich das Jingu-Gaien-Feuerwerk anzusehen. Ein Rooftop zu finden, auf dem man abhän­gen kann, ist in Tokio immer eine gute Idee.“

 

SOLFA
„Für den Club in Nakameguro orga­ni­siere ich die Event­­reihe ,C Studio‘ mit. Das Thema des Abends sind Dinge, die mit dem Buchstaben C anfangen. Kreative können sich dazu etwas überlegen und bekommen die Chance, ihre Arbeiten zu zeigen oder einfach nur den Abend zu genießen. Es gibt Live-Musik, DJs, und VJs, manchmal zeigen Mode-Labels ihre Kollektionen – letztes Mal haben wir das Event zum Beispiel zusammen mit Vintage Loser veranstaltet.“

Adresse: 1 Chome-20-5 Aobadai, Meguro
Website: nakameguro-solfa.com

 

SON OF THE CHEESE
„Meine absolute Lieblingsbar. Sie erinnert an eine Vintage-Bar in ­amerikanischem Stil und gehört der japanischen ­Modemarke Son of the Cheese. Ich habe hier letztes Jahr meinen Geburtstag richtig groß gefeiert. Viele meiner Freunde arbeiten hier, daher macht es immer viel Spaß, dort zu trinken.“

Adresse: Uguisudanicho, Higashi, Shibuya
Website: sonofthecheese.com

 

YOYOGI PARK
„Wir lieben es, dort am Wochenen­de unsere Zeit zu verbringen. Und man kann im Yoyogi Park im Frühling wun­derbar die Kirschblüte betrachten (Hanami).“

Adresse: 2-1 Yoyogikamizonocho, Shibuya

 

MIYASHITA PARK
„Hier gibt es einen Skatepark, Fußballplatz und einen Kletterfels. Im Sommer hängen wir gerne im Miyashita Park ab und trinken Bier. Ich liebe es, mich nach der Arbeit dort mit Freunden zu treffen und zu bleiben, bis die letzte Bahn fährt.“

Adresse: Jingumae, 6-20-10, Shibuya

 

 

 

 

Tags from the story
, , ,
Written By
Mehr von Anna Baur

Shy But Not Shy: Diese Fotografin zeigt, wie junge New Yorker leben

Eva Zar gewährt intime Einblicke in die Wohnungen junger New Yorker. Ihre...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.