Safe Sex: Wie ihr euch von zu Hause aus auf Geschlechtskrankheiten testen lassen könnt

Geschlechtskrankheiten online testen
Foto: Thought Catalog via Unsplash
In unser global vernetzten Welt lassen wir alles mögliche von Apps checken – und zwar vom Eisprung, über neue Jobmöglichkeiten, bis hin zur Partnerwahl. Warum dann nicht auch die sexuelle Gesundheit? Dank neuer Testkits für zu Hause geht das ganz ohne Scham und (vorerst) auch ohne Gang zum Arzt.

Die Corona-Pandemie ist das aktuell präsenteste Thema im Gesundheitssektor. Dabei sollten andere Erkrankungen, wie sexuell übertragbare Infektionen, aber nicht in Vergessenheit geraten. Gerade jetzt, wo ein Großteil von uns sowieso den ganzen Tag zuhause in Quarantäne verbringt, kann man die Zeit gut dafür nutzen, sich auf Geschlechtskrankheiten testen zu lassen. Hier erfahrt ihr, warum sexuelle Gesundheit ein nicht zu unterschätzendes Thema ist und wie ihr euch anonym und von zu Hause aus testen lassen könnt.

Let’s talk about (safe) Sex, baby!

Die Zahl an Geschlechtskrankheiten oder STIs (englisch: „sexually transmitted infections“) steigt laut des Robert-Koch-Institutes seit Jahren an. Warum? Zum einen infizieren Betroffene ihre Sexualpartner*innen unwissentlich, weil viele der Krankheiten ohne merkbare Symptome verlaufen. Das kennen wir auch vom Corona-Virus. Und selbst wenn es mal juckt, brennt oder komisch riecht, ist es Betroffenen oftmals unangenehm, sich vom Arzt untersuchen zu lassen. Und genau hier kommen anonyme Tests für Zuhause zum Einsatz.

„Für viele Menschen ist die Barriere enorm, sich bei ihrem Arzt auf Geschlechtskrankheiten testen zu lassen. Um dieses Tabu zu brechen und die Anzahl der daraus resultierenden Infektionen zu senken, entstand die Idee, mit testalize.me praktische Ferndiagnosen online anzubieten“, so Hubert Mooren, Geschäftsführer und Gründer von testalize.me. Ziel der Online-Plattform ist die möglichst frühe Diagnose der zwei am weitesten verbreiteten Geschlechtskrankheiten, Chlamydien und Gonorrhö. Nur so können diese richtig behandelt und Ansteckungen verhindert werden.

Ein super wichtiger Fakt ganz zum Anfang: Wer safe Sex mit Kondom praktiziert, – und das gilt für vaginale, orale und anale Penetration – trifft die beste Präventionsmaßnahme, die es gibt. Trotzdem kann natürlich immer etwas passieren…

Was sind Chlamydien?

Erinnert ihr euch beispielsweise noch an die „Sex and the City“-Folge, in der Miranda ihre vergangenen Sexualpartner anruft, um sie zu bitten, sich auf Chlamydien testen zu lassen? Weil sie sich angesteckt hatte, aber nicht wusste, wann und an wen sie die Infektion weitergegeben hatte, telefonierte sie sich durch ihre Sex-Liste. Das hat sie übrigens genau richtig gemacht! Gerade weil viele Betroffene die Krankheit unbemerkt an andere weitergeben, oder sich schämen, ihre (Ex-)Liebschaften zu informieren, breiten sich Chlamydien, laut des Robert Koch Institutes wieder verstärkt aus. Hätte Miranda bloß damals bereits die Möglichkeit gehabt, ihren Verflossenen einen Online-Selbsttest zu empfehlen. Zur Zeit der Ausstrahlung im Jahr 2000 war das noch keine Option. Übrigens galt die Thematisierung des Tabuthemas Geschlechtskrankheiten im Fernsehen damals als bahnbrechend. Heute wird viel offener darüber gesprochen – auch an den Schulen. Wie kann es da sein, dass die Zahlen heute wieder steigen?

Hier ein paar harte Fakten zur weltweit am häufigsten auftretenden Geschlechtskrankheit: genitale Chlamydien

  • Der Berufsverband der Frauenärzte schätzt, dass in Deutschland jährlich 300.000 neue Chlamydieninfektionen auftreten
  • 13% aller sexuell aktiven jugendlichen Frauen werden in Deutschland als infiziert geschätzt
  • Bei jungen Frauen zwischen 20 und 24 Jahren sollen es sogar 20% sein
  • Personen mit wechselnden Sexualpartner*innen sind dabei häufiger betroffen
  • Die Infektionsrate geht mit steigendem Altern sowie dem Eintritt in eine feste Partnerschaft deutlich zurück
  • Laut einer von testalize.me durchgeführten Umfrage fragt nur ein Viertel aller Jugendlichen den/die Partner*in, ob er*sie auf STIs getestet wurde
  • Ein Viertel der befragten Jugendlichen benutzt kaum ein Kondom
  • Etwa 12% von ihnen benutzt beim Geschlechtsverkehr überhaupt kein Kondom
  • Chlamydien können neben Ausfluss, Jucken und Schmerzen beim Urinieren bei Frauen zu Endometriose und damit auch zur Unfruchtbarkeit führen.

Was ist Tripper?

Tripper hat erstmal nichts mit Trips zu tun. Gonorrhö, so die offizielle Bezeichnung der weltweit am dritthäufigsten auftretenden STIs, kann aber zu einem schlechten Trip werden. Hier die wichtigsten Fakten:

  • Nach Schätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist Tripper heute mit weltweit ca. 106 Millionen Erkrankungsfällen pro Jahr die dritthäufigste sexuell übertragbare Infektion
  • Die Ansteckungsrate ist unter homosexuellen Männern am höchsten
  • Entscheidend für die Weiterverbreitung der Gonorrhö ist der häufig symptomfreie Verlauf der Erkrankung, wobei die Erkrankung bei Frauen häufiger ohne Symptome verläuft, als bei Männern
  • Die Übertragung erfolgt ausschließlich durch direkten Schleimhautkontakt, z.B. beim Geschlechtsverkehr (oral, genital)
  • Man kann sich mehrfach mit Tripper infizieren.

Geschlechtskrankheiten online selbst testen lassen

So, den ersten Schritt habt ihr schon mal hinter euch. Gut informiert zu sein nimmt einem die Ungewissheit und sorgt für weniger Hemmungen sich testen zu lassen. Und hey, selbst wenn ihr positiv auf eine der beiden Infektionen getestet werdet, braucht ihr keine Panik haben. Frühzeitig erkannt und behandelt sind sowohl Tripper als auch Chamydien Infektionskrankheiten, die gut zu behandeln sind (meist mit einem einfachen Antibiotikum) und in der Regel ohne Folgen ausheilen. Während der Medikamenteneinname ist sexuelle Enthaltsamkeit geboten, aber dafür macht die schönste Nebensache der Welt vollständig infektionsfrei auch noch mehr Spaß!

Und so kommt ihr in drei einfachen Schritten zum Seelenfrieden:

  • Benutzer*innen können durch eine individuelle Online-Beratung den richtigen STI-Test für sich zu finden. Der kommt innerhalb von 2 Tagen mit der Post – diskret und anonym verpackt
  • Der Test wird von zu Hause oral, anal oder vaginal durchgeführt und per mitgelieferter Retourbox zurück an das Labor gesendet
  • Die Ergebnisse bekommt ihr innerhalb von 72 Stunden. Darin wird deutlich aufgeführt, ob ein Besuch beim Arzt notwendig ist.

Die verschiedenen STI-Tests von testalize.me für Männer und Frauen sind für 49 Euro unter testalize.me/de erhältlich.

Written By
Mehr von Martyna Rieck

Benny Opoku-Arthur und Lois Opoku inszenieren, wie sie sich als Geschwister sehen

Geschwister können einander so nah und dann plötzlich doch so fern sein....
Read More