Stricken ist sexy

Stricken ist schon längst kein Großmutter-Sport mehr, sondern das neue allabendliche Entspannungsritual. Denn ja, wir stehen auf gute Handarbeit.

Foto via @knittingtheskyline

Man muss nicht jeden Trend mitmachen, aber dass Stricken das neue Ding ist, haben wir getestet und tatsächlich für uns entdeckt, mit dem Beschluss: Wollpullover, Schals, Mützen oder dicke Socken kann man sich durchaus selbst machen. Wir fühlen uns dabei genauso herausgefordert wie damals, als wir mit dem Kinderbaukasten Kristalle gezüchtet haben. Doch bei den Stricksets bleibt das Endergebnis etwas Schönes zum Anziehen mit Sinn und Zweck.

Das spanische Label „We are Knitters“ wurde von María José Marín und Alberto Bravo gegründet, um Stricken wieder unter den Hobbys zu etablieren und ein Handwerk aufleben zu lassen. Denn wir wissen zwar wie man ein Smartphone bedient, aber wer könnte aus dem Stehgreif wirklich einen ganzen Pullover stricken? Die Generation vor 2000 hat immerhin im Kindergarten noch Häkeln gelernt, mit der Strickliesel – aber dann hört es auch schon auf. Deshalb gibt es Knitting Kits, die von Nadeln und Wolle bis zu Anleitungen alles, was man benötigt, abgepackt und zugeschnitten beinhalten. Je nachdem, ob ihr euch für einen selbst gemachten Pullover oder eine Mütze entscheidet – das Label gibt euch einen Guide, zeigt Schwierigkeits-Level und hält online allerlei Video-Tutorials bereit.

Wir haben in Hamburg direkt von einem der Gründer, Alberto, das Stricken von 0 auf gelernt und konnten zumindest die Basics schon nach kurzer Zeit. Und nicht nur das Handwerk, sondern auch die Nachhaltigkeit werden bei „We are Knitters“ großgeschrieben. Die Nadeln sind aus Holz und die Wolle aus hundertprozentiger Naturfaser wird mit ihrem Ursprungsland gekennzeichnet. Besonders die Pullover und Jacken haben es uns angetan – und ersparen uns langes Schlange-Stehen beim Shoppingbummel in der Stadt. Außerdem schlüpfen wir lieber in etwas Selbstgemachtes. Hier folgt ein kleiner Vorgeschmack, was ihr mit euren Händen zaubern könnt:

Ein Glas Wein, Netflix und Strickzeug – so lautet unsere neue abendliche Entspannung. Das wir dabei nicht die Einzigen sind, zeigt die #WeAreKnitters Community auf Instagram. Übrigens könnt ihr beim Label nicht nur Sets zum Stricken, sondern auch Sticken finden, um nicht nur Kleidung, sondern auch Home-Deko selbst zu machen. Im „We Are Knitters“ Onlineshop findet ihr neben den Kits auch einzelne Wolle und vielleicht sogar ein Last Minute Geschenk? Wer es nicht mehr schafft, in Highspeed eine Jacke oder einen Pulli zu machen, kann das Set auch einfach verschenken.

Written By
Mehr von Laura Binder

Sanfter Fick: Drei klare „Ja“ zu Blümchensex

Sex muss nicht immer das schnell Rein-Raus-Rammeln sein. Drei junge Menschen erzählen,...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.