Wie Himbeeren und Aloe Vera die Farbe eurer Tattoos schützen

Fotos: Jasmin Chew/pexels
Unabhängig von der Größe oder Platzierung eines Tattoos kann es sinnvoll sein, den Farben eines Motivs besondere Pflege zu gönnen. Dafür braucht es vor allem Feuchtigkeit, zum Beispiel in Form eines Hydro Gels wie dem von Skin Stories.

Vielleicht ist es das XXL-Tattoo, für das Mensch stundenlang unter der Nadel gesessen hat. Vielleicht aber auch nur das kleine Spaß-Bild aus dem Studium. Egal ob Sternbild in Linien oder großflächiges Comic-Motiv  – alle Stile von Tattoos sind darin vereint, dass die Tatto0 Farbe ihre passende Pflege verdient. Bevor aber ein tatsächlicher Touch-Up im Studio des Vertrauens ansteht, lässt sich das im Alltag sehr viel leichter gestalten. Dafür benötigt tätowierte Haut genügend Feuchtigkeit. Die sorgt schließlich auch in der „normalen” Skincare für einen ganz natürlichen Glanz, oder? Schnell einziehen und nicht verkleben sollte so eine Feuchtigkeitspflege dann auch noch, kühlen ebenfalls. All diese Anforderungen erfüllt das „Hydro Gel“ der Tattoo-Expert*innenmarke Skin Stories. Für ca. 7€ gibt’s das Gel in der Drogerie und online in einer kleinen Dose zu kaufen, die es trotz 24-Stunden-Schutz zur portablen Feuchtigkeitspflege macht.

Enthalten sind im Gel unter anderem zwei Inhaltsstoffe, die besonders dabei helfen, eure Tattoo Farbe aufzufrischen: Als Teil der „Ink Guard”-Technologie von Skin Stories vereinen sich Vitamin E und Panthenol mit einem besonderen Wirkstoff: Berryflux Vita. Dieser wird aus den Stammzellen von Himbeeren entnommen und steht direkt neben der zweiten natürlichen Zutat eines solchen Gels: Aloe Vera. Die Extrakte der Pflanze dienen bekanntlich als beliebteste Zutat zur Feuchtigkeitspflege. Im Hydro Gel bringen sie nun gemeinsam mit Berryflux einen Wirkungskreislauf in Gang, der die Farben eures Tattoos langfristig stärkt und sich dank kühlendem Effekt nebenbei auch perfekt als After-Sun-Pflege eignet. Es bleibt aber nicht nur hier bei natürlichen Inhaltsstoffen: Auch in der weiteren Formulierung kann das Hydro Gel als vegan klassifiziert werden. Außerdem enthält es kein Mikroplastik, Mineralöle oder Parabene. Mehr Infos zum Gel findet ihr hier.

In Kooperation mit Skin Stories.

Mehr von BLONDE MAGAZINE

Von Queerbaiting bis Liebesleben: 10 Geschichten, die wir nicht nur im Pride Month lesen

Performer*innen, die ihre Identität im Tanz ausleben und Projekte, die queeres Leben...
Read More