Genderless Beauty: Mit diesem Eye-Make-Up sehen wir „neue Normalität”

Foto: Vrinda Jelinek
„Neue Normalität” ist kein allgemeingültiger Zustand und wird individuell bemessen – vor allem aber gilt sie allein für den eigenen Stolz, so wie auf diesen Bildern.

Eine „neue Normalität”: Dieser Begriff scheint besonders an das Jahr 2020 gebunden, auch in Kontexten jenseits der von CoVid-19. Alte Strukturen werden hinterfragt, Rebellion scheint greifbarer – und was als „normal” galt, wird erneut hinterfragt und individuell bemessen. Schon viele vergangene Bestrebungen aus sämtlichen Lebensbereichen haben aber gezeigt, dass eine „neue Normalität” – sollte es man denn an ihr Konzept von Normalität glauben – selten ein konkretes Startdatum hat oder etwa allgemeingültiger Zustand für alle Mitglieder einer Gesellschaft wäre. Für die einen ist sie schon lange Alltag, für andere stellt sie ein utopisches Ideal dar. Wichtig bleibt der Push in Richtung Fortschritt.

Blick nach vorn

So auch in Sachen Beauty: Während viele Menschen auf die Standards hinweisen, die es hier noch zu überwinden gilt, haben gleichzeitig auch im vergangenen Pride Month Make-Up-Künstler*innen ihre eigene Interpretation einer „neuen Normalität” gezeigt. Mit Stolz. In unserer Reihe Genderless Beauty setzen wir einen solchen Kontext frei von Stereotypen und Gender-Stigmata voraus – wie in diesen Looks, die binäre Klischees nicht etwa nur gegenüberstellen, sondern sich über sie hinwegsetzen. Dabei geht’s vor allem um unsere Augen, die einen weiteren Aspekt in Sachen „neue Normalität” voraussehen: Egal ob ihr gerne Lash-Exentsions und Lipliner oder gar kein Make-Up tragt, Perfektion steht nicht im Vordergrund – sondern Expression.

Anzug von Wendy Jim; Make-Up: „Glitter Reflects Gold” von MAC Cosmetics

(ALLE LOOKS) „Flash Palette” von Make Up Forever, „Studio Fix Pastels” von MAC Cosmetics

Shirt von Kenneth Ize; Make-Up: „Artist Color Pencil 100” von Make Up Forever, Eyeshadows „Baby Jane“ und „China Blue“ von NARS, „Beauty Blush” von MAKE

 

Full Look von Wendy Jim; Make-Up: „Artist Color Pencil 100” von Make Up Forever, Blush „Burnt Pepper“ von MAC Cosmetics

 

Marco  (links): Shirt von Christina Seewald, Ohringe: Models own, Hose: Stylist's own; Make-Up: „Artist Color Pencil 100” von Make Up Forever, Blush „Burnt Pepper“ von MAC Cosmetics; Georg (rechts): Blazer von Arthur Arbesser via Wolfmichl, Top und Shorts von Christina Seewald; Make-Up: „Artist Color Pencil 100” von Make Up Forever, Eyeshadow Palette „Editorial Brights“ von Viseart

 

 Marco (hinten): Anzug von Ivy & Oak; Make-Up: „Glitter Reflects Pearl” von MAC Cosmetics; Georg (vorne): Anzug von Wendy Jim

 

(Links) Hose von Christina Seewald, Glitter-Mesh Hose von Mashama, Schuhe von Converse; Top: Stylists Own; Make-Up: „Artist Color Pencil 100” von Make Up Forever, Beauty Red Lip Vinyl „Salem“ von MAKE; (Rechts) Bra von Christina Seewald, Shirt: Stylist's own; Make-Up: „Artist Color Pencil 100” von Make Up Forever,Blush „Burnt Pepper“ von MAC Cosmetics, Eyeshadow Palette „Editorial Brights“ von Viseart, Lip Cloud „Faded Clementine" von EM Cosmetics

 

Mehr von BLONDE MAGAZINE

Genderless Beauty: Mit diesem Eye-Make-Up sehen wir „neue Normalität”

„Neue Normalität” ist kein allgemeingültiger Zustand und wird individuell bemessen – vor...
Read More