Unzensiert: Diese Ausstellung hat eine wichtige Message

Credit: Eyül Aslan
Die Berliner Ausstellung #Uncensored setzt ein Zeichen gegen willkürliche Zensur auf Social-Media-Plattformen. Wir haben alle Infos für euch!

Nacktheit ist auf Instagram nicht gern gesehen. Vor allem mit weiblichen Brustwarzen hat das soziale Netzwerk ein Problem: Rihanna, die ein Magazincover mit Oben-Ohne-Foto von sich postete, wurde schon zensiert, genauso wie Kim Kardashians Halbschwester Kendall Jenner, nachdem sie ein Foto mit transparentem Oberteil von sich hochlud – um nur einige prominente Beispiele zu nennen. Pikant daran ist vor allem, dass Instagram nur gegen weibliche, nicht aber gegen männliche Nippel vorgeht.

Unter dem Hashtag FreeTheNipple tun sich immer mehr Künstler und Kreative zusammen, um gegen Zensur auf sozialen Plattformen zu protestierten – so auch Frank Schröder, Andreas Dohmen und Claudio Rimmele vom Kulturblog iHeartBerlin. Mit dabei sind außerdem auch etablierte Fotografinnen wie Ana Hell und Eylül Aslan oder Blonde-Favorites und -Friends wie Joanna C. Schröder und Joseph Wolfgang Ohlert. Die Ausstellung #UNCENSOREDBERLIN geht aber noch viel weiter – denn sie beschäftigt sich mit all jenen Aufnahmen zwischen Kunst, Pornografie und Selbstdarstellung, die von Zensur betroffen sind und bietet teilnehmenden Fotografen*innen eine Plattform sich frei auszudrücken. Denn in Zeiten der sexuellen Vielfalt und Befreiung ist es ein Widerspruch, dass Einrichtungen wie soziale Medien den Umgang mit Körpern im Kontext des künstlerischen Ausdrucks hart zensieren und mit Pornografie gleichsetzen.

Frank Schröder: Ich empfinde die zum Teil willkürliche Zensur der Social-Media-Plattformen eine Art der Diskriminierung gegen Frauen und LGBTQI+-Menschen deren Körper und Darstellung laut der Erfahrung unserer Künstler strenger sanktioniert werden, als von heterosexuellen Männern.

 

Uncensored_Berlin-Ausstellung-Kunst
Credit: iHeartBerlin

In der Ausstellung werden über 50 Arbeiten von mehr als 20 Künstler*innen wie Ana Hell oder Eyül Aslan, Joseph Wolfgang Ohlert und Spyros Rennt präsentiert, die trotz resoluter Zensur große Reichweiten auf den sozialen Netzwerken erreichen. Solltet ihr euch nicht entgehen lassen! #UNCENSOREDBERLIN ist vom 7. bis zum 10. Dezember täglich in der Berliner Blogfabrik (Oranienstr. 185, Aufgang 5) von 12 bis 20 Uhr geöffnet.

Mehr von Andrea Zernial

Unzensiert: Diese Ausstellung hat eine wichtige Message

Die Berliner Ausstellung #Uncensored setzt ein Zeichen gegen willkürliche Zensur auf Social-Media-Plattformen....
Read More