#BeMyAlly: Die Schmuckkollektion, in der vier Talente für greifbaren Support designen

Foto: Kapturing
Unterstützung für queere Menschen und die LGBTQIA+ Community gibt’s nun mit Bling: In der Kampagne #BeMyAlly präsentieren Klarna und Stilnest eine Schmuckkollektion, bei der das Verständnis von greifbarer Allyship und die persönlichen Geschichte von vier Medien-Talenten einfließen.

Was bedeutet es wirklich, ein Ally zu sein? Wie setze ich mich solidarisch für marginalisierte Gruppen ein? Über Fragen wie diese diskutieren wir immer wieder. Der Shopping-Service Klarna und das Label Stilnest haben nun eine erste Antwort gefunden. Genauer gesagt, vier: In Zusammenarbeit mit vier Talenten ist die Schmuckkollektion #BeMyAlly entstanden, mit der sich die Unternehmen für die Bestärkung der LGBTQIA+ Community und queerer Menschen einsetzen wollen. Hinter den Designs stehen die Musikerin Ebow, der Moderator Tarik Tesfu, der Tänzer Antony Franz und die Aktivistin Phenix. Entworfen haben sie Pieces in Silber und Gold, darunter ein Ring (Ebow), ein Armband (Tarik), eine Halskette (Antony) und ein Paar Ohrringe (Phenix), die alle aus „recycelten und verantwortungsvoll gewonnenen Materialien” bestehen und direkt aus der Goldschmiede versandt werden.

Allyship bedeutet persönliche Erfahrungen, radikale Ehrlichkeit – und greifbares Handeln

Für jedes Teil von #BeMyAlly greifen die vier Künstler*innen auf ihr eigenes Verständnis von Allyship oder Erfahrungen innerhalb der queeren/LGBTQIA+ Community zurück. Es geht um Sexualität, Rassismus, Stereotype und Geschlechterrollen. Dabei spielt schon die Wahrnehmung der Queer Community selbst eine Rolle – intern, aber auch von außen. Antony Franz ist es deshalb wichtig, mit seinem Design die eigene Stimme der Community zu bestärken, mit der sie verdeutlicht, das ihre Mitglieder in einer Gesellschaft gleichwertig mit allen anderen Menschen sind. Ähnlich geht es auch Phenix, die das Facettenreichtum von trans* Menschen hervorhebt, in dem es keine richtigen oder falschen Geschlechter gibt. Für die früheren BLONDE-Interviewpartner*innen Tarik Tesfu und Ebow meint Allyship außerdem, auf Support-Botschaften auch echte Handlungen folgen zu lassen. „Wenn wir das mit der Akzeptanz und Wertschätzung für alle wirklich ernst meinen”, findet Tarik, „dann funktioniert das in meinen Augen nur, wenn wir radikal ehrlich mit uns selbst sind, reflektieren und mit einer positiven Attitüde anderen Menschen begegnen”. Ebow fügt hinzu: „Es reicht nicht, nur die gleiche Meinung mit jemand anderen zu haben, oder etwas schrecklich zu finden. Es ist wichtig, den Leuten zuzuhören, die von Problemen betroffen sind und sie zu fragen, wie man sie unterstützen kann.”

Vier gemeinnützige Organisationen, die durch #BeMyAlly unterstützt werden

Dafür liefert die Kollektion selbst einige Beispiele. Klarna spendet einen insgesamt fünfstelligen Betrag an vier von den Designer*innen ausgewählte Organisationen. Stilnest steuert je 10 Prozent der Einnahmen vom Schmuckverkauf bei. Antony Franz und Ebow haben sich hierbei für GLADT e.V. entschieden, eine Selbstorganisation von Schwarzen und of Color Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*, Inter* und queeren Menschen in Berlin. Tarik Tesfus Spende geht an Voices4Berlin, eine inklusive, gewaltfreie Gruppe von LGBTQIA+ Individuen, die sich für queere Befreiung einsetzen. Phenix wählte „Checkpoint BLN” aus, eine Beratungsstelle, die sich als „Ort der sexuellen Gesundheit für schwule und bisexuelle Männer, trans* und inter* Personen (unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung)” bezeichnet.

Alle Schmuckstücke aus der Kampagne #BeMyAlly liegen im Preisbereich von ca. 110 € bis 290 € und sind hier online erhältlich.

Mit diesen Geschichten bleibt ihr im Thema:  

„Normalisierung findet im Mainstream statt“ – Tarik Tesfu im Gespräch über modischen Wandel und Massenmedien

 Die Fotoserie „Queer Skateboarding“ zeigt Skate-Kultur jenseits von Stereotypen

Von Queerbaiting bis Liebesleben: 10 Geschichten, die wir nicht nur im Pride Month lesen

Mehr von BLONDE MAGAZINE

Little Simz & Co im Weihnachtsuniversum: Dieser Kurzfilm vereint UK-Stars

Wie sieht es aus, wenn junge Stars aus Großbritannien für eine Weihnachtsgeschichte...
Read More