Panel-Talk, Lesung und Musik: An diesem Wochenende könnt ihr für Seenotrettung streamen und spenden

Bilder & Grafik: SOS Mediterranee Deutschland
Am Samstag starten zum zweiten Mal die SOS Sessions, ein Talk- und Performance-Projekt der Hilfsorganisation SOS Mediterrane Deutschland. Im Livestream könnt ihr nicht nur spenden, sondern seht Panel-Talks, Musik-Performances und Lesungen. Mehr Details zum Programm und den Hintergründen gibt’s hier.

„Im Schnitt sind dieses Jahr täglich fünf Menschen auf der Flucht im Mittelmeer ertrunken. Das wäre vermeidbar gewesen, die Abschottungspolitik der EU ist unmenschlich”, sagt Maike Röttger, Geschäftsführerin von SOS Mediterranee Deutschland. Und: „Jeder Mensch muss mit Würde behandelt und seine Rechte müssen gewahrt werden – auch auf dem Mittelmeer“. Auf klare Worte folgen bei der Hilfsorganisation nun erneut Taten. Zum zweiten Mal veranstaltet SOS Mediterranee Deutschland die „SOS Sessions”, eine Hybrid-Veranstaltung aus Live-Performances und Livestream, unterstützt von prominenten Figuren aus Politik und Kultur. Zum Event gibt es eine Spendenaktion, bei der Geld für das eigene neue SchiffHumanity“ von SOS Mediterranee Deutschland gesammelt werden soll. Mit der „Humanity” plant die Organisation weitere Rettungsaktionen im Mittelmeer.

Ab Samstag, 14 Uhr: Diese Talk-Gäste und Performer*innen aus Politik und Kultur sind im Livestream dabei

Nun zum Event selbst: Von, Samstag, den 11.12., bis einschließlich Dienstag, den 14.12., wartet im kostenlosen Livestream (hier einschalten) ein facettenreiches Programm auf euch. Die gesamte Übersicht findet ihr weiter unten. Den Auftakt macht Sängerin und BLONDE-Friend Lary, die das Event musikalisch eröffnet. Im Anschluss wartet ein Panel-Talk, moderiert von Hadnet Tesfai: Ab 14 Uhr diskutiert sie zu „Auslagerungsmechanismen der EU – Völkerrechtsbruch auf dem Mittelmeer” mit der Journalistin Anna Dushime, Europapolitiker Erik Marquardt, Schiffsbauingenieur und SOS-Vorstandsmitglied Till Rummenohl und dem Mitbegründer der Organisation „Seebrücke”, Tareq Alaows.

„Mini-Sessions“ mit Clueso, DOTA und Lesungen aus See-Berichten

Am Tag darauf gibt’s weitere kleine Musik-Events: die „Mini-Sessions” von Künstler*innen wie Clueso, Thees Ullmann, Campino, Seed und Dota. Am letzten Tag (Dienstag, 14.12.) beinhaltet das Programm außerdem Lesungen, in denen Schauspielende die See-Berichte von Retter*innen und Geretteten vorlesen, um ein besonders nachfühlbares Zeichen für die zivile Seenotrettung zu setzen. Diese Berichte handeln von den Rechtsbrüchen und Erfahrungen, die Retter*innen und Gerettete auf See erlebt haben bzw. die von der SOS Crew festgehalten und bezeugt wurden. Das Ganze läuft unter dem Titel „Tatort Mittelmeer”. Vorlesen werden u.a. Schauspiel-Stars wie Ulrike Folkerts, Lucas Gregorowicz, Karin Hanczewski oder Heike Makatsch.

So könnt für zivile Seenotrettung spenden – auch ohne Livestream

Das Ziel des Programms, des Livestreams und der gesamten Aktion liegt darin, weiterhin Aufmerksamkeit und Unterstützung für die teils unbeachtete humanitäre Notsituation im Mittelmeer zu generieren, aber auch konkrete Geldspenden. Diese werden für den Kauf, die Aufrüstung und den Betrieb des neuen Rettungsschiffs „Humanity” eingesetzt. In See stechen soll das dann auf der Fluchtroute im zentralen Mittelmeer. Dort sind laut SOS Mediterranee Deutschland allein in diesem Jahr mehr als 1.200 Menschen ertrunken. Um den politischen Fehlentscheidungen zur Situation von Flüchtenden also entgegen zu wirken, setzen SOS und ihre Unterstützer*innen auf die Zivilgesellschaft. Falls ihr am Wochenende noch nicht sicher seid, ob ihr einschalten könnt, aber trotzdem einen virtuellen Beitrag leisten wollt, findet ihr hier noch einmal den Spendenlink und eine vollständige Programmübersicht. Der Spendenlink bleibt auch nach der Veranstaltung aktuell.

Das könnte euch auch interessieren:

In Namen meiner Schwester: Lina al-Hathloul spricht für Aktivistin Loujain

6 Podcast-Gespräche aus 2021, die „Männlichkeit” weiter hinterfragen

Gewalt gegen Frauen: Über Selbstverteidigung, Kampf, Hilfsaktionen und Spenden

Mehr von BLONDE MAGAZINE

So sieht stilistische Zweisamkeit aus: Zwischen Spiegelbildern und Partner*innenlooks

Gemeinsam mit Reebok halten wir einander fest und den Spiegel vor und...
Read More