Die Haut im Sommer richtig pflegen und die Sonne unbeschwert genießen

Der richtige Sonnenschutz ist essenziell. Nicht nur in den Sommermonaten. Wie ihr euch wann richtig schützen könnt, erfahrt ihr hier.

Viele lieben den Sommer seiner sonnigen und langen Tage wegen. Doch die Haut stellt die warme Jahreszeit vor Herausforderungen: Die UV-Strahlung der Sonne ist in dieser Saison noch intensiver. Zugleich halten wir uns häufiger und länger im Freien auf. Nicht wenige Menschen genießen die Wärme außerdem beim Sonnenbaden oder bei Aktivitäten, die die Haut der Sonne direkt aussetzen. Wer in solchen Situationen nicht penibel auf Sonnenschutz achtet, erhält früher oder später die Quittung: Ein unangenehmer Sonnenbrand. Aber auch Sommersprossen und Pigmentflecken können anzeigen, dass die Haut zu viel Sonne abbekommen hat. Oft hinterlässt die UV-Strahlung aber auch Schäden, die nicht sofort sichtbar sind. Deshalb gilt für uns alle, dass wir uns im Sommer ganz besonders behutsam um unsere Haut kümmern sollte. Wer unter empfindlicher Haut leidet, sollte bei der Wahl der Beauty-Produkte noch stärker aufpassen, damit die Haut nicht zusätzlich zur Sonnenstrahlung gereizt wird.

Hochwertiger Sonnenschutz

Pflegender Sonnenschutz für empfindliche Haut zeichnet sich durch einige Merkmale aus: Er hat beispielsweise einen sogenannten Breitbandfilter. Viele Sonnencremes decken heutzutage UVA- und UVB-Strahlen ab. Der Sonnenschutz von Avène kann zusätzlich mit einem Blaulichtfilter punkten, denn blaues Licht schadet der Haut immens. Hochwertige Sonnencremes sind außerdem so konzipiert, dass sie sich auch für Menschen mit empfindlicher Haut eignen. Das schließt auch Kinder und beispielsweise ebenso Personen mit Narben oder Tattoos ein. Die Formulierung dieser Cremes sorgt dafür, dass der Sonnenschutz die Haut dieser Menschen nicht zusätzlich reizt. Gleichzeitig bieten sie einen sehr hohen Schutzfaktor, sodass wir die Sonne entspannt genießen können. Allerdings: Um den Sonnenschutz aufrechtzuerhalten, muss die Creme bei bestimmten Aktivitäten erneut aufgetragen werden. Wer beispielsweise stark schwitzt, sollte sich eine weitere Portion des Sonnenschutzprodukts gönnen. Und auch nach Kontakt mit Wasser, also nach dem Baden und Schwimmen, sollte man die Sonnencreme nachtragen. Außerdem ist es wichtig, das Produkt zu Beginn des Tages schon aufzutragen, bevor man das Haus verlässt.

Hautpflege im Jahresverlauf

Während der Sonnenschutz im Sommer viel Aufmerksamkeit erhält, ist er auch im restlichen Teil des Jahres nicht zu vernachlässigen. Sonnencremes werden nämlich ganzjährig empfohlen. So lassen sich nicht nur gefährlichen Hautschäden vorbeugen, die ein Gesundheitsrisiko darstellen. Sondern man kann dadurch auch der sonnenbedingten Hautalterung – in gewissen Maßen – Einhalt gebieten. Im Sommer, vor allem beim Urlaub am Meer oder bei sportlichen Aktivitäten in der Sonne, sollte die Sonnencreme möglichst resistent gegen Wasser und Schweiß sein. Nachtragen sollte man sie dennoch. Im Winter ist dieser Faktor etwas weniger wichtig, zumal man die Creme dann oft nur auf Gesicht und Hals aufträgt. Dennoch schadet eine schweißresistente Sonnencreme auch dann nicht.

Beauty-Produkte für jeden Hauttyp

Manche Menschen haben eine relativ robuste Haut, die mit den meisten Kosmetika zurechtkommt. Die Suche nach passenden Produkten gestaltet sich als relativ einfach, da man sich von individuellen Vorlieben wie dem Duft oder der Marke leiten lassen kann. Für empfindliche Haut ist das Finden geeigneter Kosmetika hingegen oft eine Herausforderung. Schnell reagiert die Haut gereizt, entwickelt Rötungen oder juckt. Deshalb sind für solche Personen vor allem Marken empfehlenswert, die sich auf empfindliche Haut spezialisiert haben.

Weitere Tipps für den Sommer findet ihr hier:

Don’t Panic, It’s Organic – Faire Schokolade, cleane Düfte und nachhaltige Mode aus Hamburg
Size Inclusive Swimwear: Bademode mit Größenvielfalt
Skincare Beginners Guide: Wie ihr mit drei einfachen Basics eure Hautpflege-Routine startet

Tags from the story
, ,
Mehr von BLONDE MAGAZINE

Fotostrecke: This is (still) Barbie’s Dreamhouse!

In einem Traum(haus) in Pink zeigt dieses Editorial, warum Barbie auch dieses...
Read More