Schlag für Schlag in Richtung Gleichberechtigung: Der Film „Sonne“ erzählt die Story von Zeina Nassar

Wir brauchen Vorbilder, Menschen die für uns Wege erkämpfen, uns inspirieren und für faire Spielregeln engagieren: Eine von diesen Vorkämpferinnen ist Zeina Nassar – BLONDE hat bereits über die außergewöhnliche Geschichte der Boxerin aus Berlin berichtet – jetzt gibt es sogar einen Film über die erste Frau, die mit Kopftuch in den Wettkampf-Ring steigen durfte.

Sport hat die Power, Menschen zusammenzubringen, Menschen an andere glauben zu lassen und vor allem Menschen an sich selbst glauben zu lassen. So sind Athleten und Athletinnen auch Botschafter der Integration, der Toleranz, der (Selbst-)Akzeptanz und der Gleichberechtigung. Zeina Nassar vereint all diese Aspekte, denn sie ist durch ihren Lebensweg eine Vorreiterin für viele junge Mädchen. Wenn sie in den Ring steigt, tut sie es nicht nur für sich selbst, sondern für eine ganze Generation von Mädchen. Vor allem die, die sich trauen, ihre Träume zu verwirklichen und ihre eigenen Regeln aufzustellen.

Zeina Nassar versucht die Gesellschaft durch Sport voranzubringen

Es gibt noch viel zu tun: Nur ein Drittel aller Mädchen in ganz Europa bewegen sich ausreichend. Im Alter von 14 Jahren geben sogar doppelt so viele Mädchen den Sport auf, wie Jungs. Damit Sport und Bewegung wieder an Bedeutung gewinnen, widmet Nike das neue Kapitel der „Du tust es nie nur für dich“ Just Do It-Kampagne den Frauen im Sport. Sogar mit einem eigenen Film. In „Sonne“ rekonstruiert Zeina Nassar ihren Werdegang und vor allem ihren Erfolg, dass die Wettkampfregeln dank ihr und ihrer ehemaligen Trainerin nun (endlich!) das Boxen mit Kopftuch, langen Ärmeln und Leggings erlauben.

Stellvertretend dient Zeinas Story und der Film von Nike aber für eine unglaublich wichtige Message: Er handelt davon, dass man wieder aufstehen kann, wenn man mit einem Schlag zu Boden geht im Leben. Dass man immer dazu lernt, auch wenn das Heute manchmal ungerecht ist und wehtut, dass sich das Aufstehen und das Morgen lohnt. Man kann Geschichte schreiben. Und andere ermutigen, ihren Weg zu gehen. Und wir wissen ja: Vor allem die Girls brauchen Zuspruch.

Von Gleichberechtigung im Sport kann noch keine Rede sein

„Du tust es nie nur für dich“ ist also auch ein Aufruf an alle Menschen, die Sport machen und sich dabei über die eigenen Erfolge hinaus, für andere (Frauen) stark zu machen! Der Soundtrack des Films basiert übrigens auf dem Song „Sonne“ von Rammstein, der für diesen Film von Sängerin Balbina neu interpretiert wurde. We like.

Schaut den Film hier:

 

 

 

Wer mehr über die Kampagne von Nike oder Zeina erfahren will, hier entlang:
Wie sich Zeina Nassar bis zu Olympia durchboxt
Nike erinnert in seiner neuesten Kampagne daran, dass Sport mehr bedeutet, als reine Bewegung

 

 

 

 

 

Written By
Mehr von Edith Loehle

„Machen ist die beste Medizin“ – Balbina liefert Ode an die weibliche Power

Die Utopie des Matriarchats. Wie sähe dies wohl aus? Das führt uns...
Read More