Lest hier über Depressionen und Freundschaft, Hilfe gegen Liebeskummer und ASMR als Self-Care

Mental Health Matters
Der 10. Oktober ist World Mental Health Day. Passend dazu findet ihr in unserer Leseliste ein kleines Spektrum an Themen aus dem mentalen Kontext: Vom Leben mit AD(H)S, Schwäche als Stärke anzuerkennen und Online-Tools, die gegen Panikattacken helfen sollen.

Put a finger down, wenn ihr auf die Frage „Wie geht es dir?“ meistens mit einem knappen „Gut“ antwortet, obwohl es euch eben nicht „gut“ geht. Psychische Gesundheit oder Mental Health, ist nach wie vor mit Stigmata belastet oder wird gar ganz totgeschwiegen. Dennoch sprechen immer mehr Personen öffentlich über ihre mentale Gesundheit und geben dem Thema damit immer mehr Aufmerksamkeit.

In unserer BLONDE-Leseliste findet ihr Beiträge rund um das Thema Mental Health. Wir schreiben darüber, wie es ist mit Depressionen Freund*innenschaften aufrechtzuerhalten, wie Apps schnelle erste Hilfe bei Angststörungen leisten sollen, wenn die Wartezeit auf Therapieplätze lang ist und mit welchen Vorurteilen an AD(H)S erkrankte Menschen zu kämpfen haben.

Mental Health – Die BLONDE-Leseliste

Brief: Wie mir meine Freundin zeigte, dass Depressionen nicht das Ende von Freundschaft bedeuten

Ein Favorit aus unserem Archiv: Wer sich mit mentalen Problemen auseinandersetzt, benötigt häufig Unterstützung von außen – und dazu gehören auch Freund*innen. Dass wir dabei aber leider nicht immer auf jede*n setzen können, hat unsere Autorin selbst erfahren. In diesem Text dankt sie einer, die geblieben ist – ihrer besten Freundin Greta.

„Auf Ritalin mache ich nur meine Steuererklärung”: 10 Frauen sprechen über AD(H)S

Mentale Krankheit wie AD(H)S erfährt z.B. durch TikTok immer mehr Aufmerksamkeit. In diesem Beitrag aber hören wir von 10 Frauen, die wissen, wovon sie sprechen. Lest hier mehr über ihre Erfahrungen und den individuellen Umgang mit der Diagnose AD(H)S.

Panikattacke & Angststörung: Kann eine App die Therapie ersetzen?

Dieser Artikel ist zwar während des Lockdowns entstanden, die Problematik hat sich in der Zwischenzeit leider nicht geändert: Menschen in Deutschland warten möglicherweise jahrelang auf einen Therapieplatz. Ob in der Zwischenzeit das Smartphone gegen Angstörungen helfen kann? Für uns hat sich eine Psychologie-Professorin die App „Rootd” angeschaut, die bei Panikattacken und Angststörungen helfen soll.

“Es schwindelt…, es brennt…”: 9 Tipps zur Überwindung von Liebeskummer

Auch das Ende einer Beziehung kann unsere psychische Gesundheit in eine Abwärtsspirale schicken. Das ist vollkommen normal und okay – bis es uns so schlecht geht, dass wir allein nicht mehr aus dem Loch kommen. Um diese Phase zu überwinden oder gar nicht erst zu durchlaufen, helfen wir hier mit 9 Tipps gegen den guten, alten Liebeskummer.

1 Frage, 3 Antworten: Ist Schwäche die größte Stärke?

Was ist schon stark und was ist schwach? Die Frage nach Stärken und Schwächen stellen wir Künstlerin Lora Mathis, Musikerin Ilgen-Nur und Journalistin Alexandra Staníc nicht im Bewerbungsgespräch, sondern in unserer Kategorie „1 Frage, 3 Antworten”.

Schmatzen als Self-Care? 5 Menschen erklären, wie ASMR-Videos ihre mentale Gesundheit stärken

Des einen Einschlaf-Podcast ist der anderen ASMR-Video. Schon lange sind die Videos mit hypersensiblen Sounds vom Nischeninteresse zum Standard in Sachen Entspannung geworden. Wie weit aber reicht ihr Beruhigungseffekt? Fünf Fans beschreiben hier ihre Erfahrungen.

Dieser Artikel ist ursprünglich am 10. Oktober 2020 erschienen. Es wurden seitdem Ergänzungen und Anpassungen vorgenommen. 

Mehr von BLONDE MAGAZINE

Change it up – Bumble passt sich unseren aktuellen Dating-Bedürfnissen an

Die Dating Fatigue hat bei vielen eingesetzt. Kein Wunder, wenn das Leben...
Read More