World Mental Health Day: Lest hier über Hilfe gegen psychische Gewalt, gesunden Schlaf und eine Auszeit in der Natur

Bild: Youssef Naddam/Unsplash (modifiziert)
Aktuell stehen in Sachen Mental Health die Folgen von Selbstisolation und Quarantäne im Fokus, in unserer Leseliste aber findet ihr einen breiteres Spektrum von Themen aus dem mentalen Kontext. Hier sind Beiträge von Stadtflucht bis Social Media, Auszeit bis ASMR.

Psychische Gesundheit oder Mental Health, welchen Begriff auch immer ihr verwendet – er ist nach wie vor mit Stigmata belastet oder wird gleich ganz totgeschwiegen. Gleichzeitig erhält mentale Gesundheit dank der Arbeit von medizinischen Expert*innen, Privatpersonen oder sogar Prominenten seit Jahren aber auch immer mehr Aufmerksamkeit. Dass wir uns in diesem Jahr dazu aber noch mit den psychischen Folgen von Pandemie und Verlusten, Selbstisolation und Quarantäne beschäftigen müssten, hätte wohl selbst keine dieser Parteien gedacht. Und während genau dieser Fokus essentiell ist, verweisen wir euch für den Umgang mit ernsten Problemen natürlich an entsprechende Expert*innen (hier findet ihr z.B.  ein überregionales Krisentelefon). Unsere BLONDE-Leseliste zum Thema mentale Gesundheit besteht aus nicht-medizinischen Beiträgen, die themenverwandt zu Mental Health sind. Sie sind natürlich in keiner Form Ersatz für professionelle Hilfe oder Handlungsanleitungen, sondern dienen als Anstoß für weitere Gespräche über geistiges Wohlbefinden – auf dass sie auch nach der Pandemie fortbestehen.

World Mental Health Day: Die BLONDE-Leseliste

Was ist schon stark und was ist schwach? Die Frage nach Stärken und Schwächen stellen wir Künstlerin Lora Mathis, Musikerin Ilgen-Nur und Journalistin Alexandra Staníc nicht im Bewerbungsgespräch, sondern in unserer Kategorie „1 Frage, 3 Antworten”.

1 Frage, 3 Antworten: Ist Schwäche die größte Stärke?

Kein medizinischer Tipp, aber dennoch wichtig in allen Lebenslagen ist gesunder Schlaf. Von Einschlaf-Playlist bis Kissenspray findet ihr hier Tipps, die dabei helfen, euren Schlaf ruhiger und hoffentlich länger zu gestalten.

Gut für Mental Health bis Beauty: 5 Tipps für gesunden Schlaf

Sind wir in der Natur wirklich so viel glücklicher? Das jedenfalls suggeriert die „Nature Deficit Disorder“, eine Art „Stadtkrankheit” aus Feinstaubbelastung, Naturentfremdung und Bewegungsarmut. Unsere Redakteurin hat getestet, ob uns allein das wirklich zu unglücklichen Stadtkindern macht und wie die Natur dagegen helfen kann.

Antidepressiva aus der Natur: Was du brauchst, sind Wald und Berge

Sie sind oft die kurzfristige „Hilfe” gegen einen schlechten Tag: (Motivierende) Spruchbilder auf Instagram. Wer aber steckt hinter vermeintlichen Pseudo-Weisheiten, Quotes und Typografie-Accounts? Hier stellen sich drei Betreiber*innen vor.

Warum postet man Instagram-Sprüche? Die Menschen hinter 3 Typo-Accounts erzählen

Während unsere Autorin in diesem Beitrag zwar eine Herleitung von körperlicher und sexualisierter Gewalt trifft, hebt sie vor allem die Seiten von Missbrauch hervor, die in diesem Kontext häufig unter den Tisch fallen: Psychische Gewalttaten und wie ihr Betroffenen helfen könnt.

Woran ihr psychische Gewalt erkennt & wie ihr Betroffenen jetzt helfen könnt

Des einen Einschlaf-Podcast ist der anderen ASMR-Video. Schon lange sind die Videos mit hypersensiblen Sounds vom Nischeninteresse zum Standard in Sachen Entspannung geworden. Wie weit aber reicht ihr Beruhigungseffekt? Fünf Fans beschreiben hier ihre Erfahrungen.

Schmatzen als Self-Care? 5 Menschen erklären, wie ASMR-Videos ihre mentale Gesundheit stärken

Mehr von BLONDE MAGAZINE

Was verstehen wir heute unter Statement-Pieces? Hier sind 7 Interpretationen

Noch immer feiert Lifestyle-Literatur die „Statement Pieces“  – aber kann in die...
Read More